Tag Archives: zitat

“Es müßte immer Musik da sein.”

Weiß du was ich manchmal denke? Es müßte immer Musik da sein. Bei allem was du machst. Und wenns so richtig Scheiße ist, dann ist wenigstens noch Musik da. Und an der Stelle wo’s am allerschönsten ist, müßte die Platte springen und du hörst immer nur diesen einen Moment.


[link]

allein fuer das zitat geb ich ungesehen die filmempfehlung fuer absolute giganten

[via ronny, wiederentdeckt bei seinem fusion-set]

ziviler ungehorsam

civil_disobedience
[via falk]

Die Auseinandersetzung mit politischen und gesellschaftlichen Themen ist schwierig, kompliziert und verzwickt. Wenn einem zu einem Thema gleichzeitig drei einander widersprechende, aber richtige Aussagen einfallen, ist man schon ganz gut unterwegs.
— Sissi Nielson, Grüne Bildungswerkstatt Wien

[via fasel]

„Das ist kein Sozialstaat mehr“

“Statt die Armut als strukturelles Problem einer neoliberal orientierten Konkurrenz- und Konsumgesellschaft zu erkennen, das zur Ausgrenzung eines wachsenden Teils der Bevölkerung führt, schiebt man die Schuld dafür den Betroffenen selbst in die Schuhe.”

(Christoph Butterwegge im Freitag)

[via holgi]

lobbyismus

egal wie schmierig ein Verbrecherhaufen ist, wenn die nur eine Lobby haben, kriegen sie ihre Gesetze durch. Was wir also brauchen ist eine Bittorrent-Lobby. Nicht auszudenken, wenn die Kinderpornographen eine Lobby hätten, oder die Terroristen!

fefe zur datenschutzreform der bundesregierung

terrorhysterie

Als nächstes rechnet mal einer aus, dass wir von unseren Politikern häufiger belogen werden als vom Propagandainstitut des Iran, und dann ist sie dahin, unsere schöne Terrorhysterie!
[fefe]

schaeuble des tages

“Es hat niemand die Absicht, im Privatleben harmloser Bürger herumzuschnüffeln.” Jeder, der das Gegenteil behaupte und dem Staat einen Überwachungswahn unterstelle, “untergräbt das Vertrauen in unsere rechtsstaatliche Ordnung”.

wolfgang schaeuble auf einer tagung zur terrorismusbekaempfung in berlin.

[via heise]

zitat des tages

Alle, die das Gesetz blockieren, “müssen sich bewusst sein, dass sie im Fall eines Terroranschlages möglicherweise ein Stück Mitschuld auf sich laden”.
[via heise]

das meint joachim hermann von der csu zum widerstand gegen das bka-gesetz. kann man den jetzt bitte ganz schnell aus seinem amt entfernen?

zitat

Wer Kindern sagt
Ihr habt rechts zu denken
der ist ein Rechter
Wer Kindern sagt
Ihr habt links zu denken
der ist ein Rechter

Wer Kindern sagt
Ihr habt gar nichts zu denken
der ist ein Rechter
Wer Kinder sagt
Es ist ganz gleich was ihr denkt
der ist ein Rechter

Wer Kindern sagt
was er selber denkt
und ihnen auch sagt
daß daran etwas falsch sein könnte
der ist vielleicht
ein Linker

[von erich fried]

"Es ist nicht wichtig, wer wählt, es ist wichtig, wer zählt und wie."

(zitat urspruenglich von josef stalin)

dieses zitat fiel auch waehrend des forum for the future of democracy im zusammenhang mit dem thema e-voting. das thema ist zwar noch lange nicht vom tisch, die grosse anfaengliche euphorie hat aber daempfer einen verpasst bekommen. was sicherlich auch der fortwaehrenden kritischen berichterstattung und auch den immer wieder aufkehrenden sicherheitsproblemen geschuldet ist:

Doch gerade hier zeigte sich in Madrid, dass die euphorische Begeisterung für Online-Wahlen oder Projekte, bei denen per Computer im Wahllokal gewählt wird, einen starken Dämpfer erhalten hat. Zwar stimmen die Vertreter der einzelnen Staaten am gestrigen Donnerstag einstimmig dafür, die im Jahr 2004 veröffentlichten Empfehlungen des Europarats zu Standards beim E-Voting vorerst nicht zu überarbeiten. Aber die im Zusammenhang mit dem Einsatz von Elektroniksystemen bei Wahlen immer wieder auftretenden Sicherheitsprobleme und Manipulationsmöglichkeiten haben offensichtlich prägenden Eindruck hinterlassen.
[…]
Solange in der Bevölkerung kein Vertrauen in eine Technik bestehe, die der Bürger sowieso nicht nachvollziehen könne, müsse man sehr vorsichtig mit der Einführung von Online-Wahlsystemen sein. Unterstützung kommt dabei auch vom Generalsekretär des Europarats, Terry Davis. Der in diesem Jahr 70 gewordene Brite, grundsätzlich Förderer einer positiv ausgerichteten E-Democracy-Linie, erklärte im Gespräch mit heise online, dass seine instinktive Grundhaltung bei solchen Dingen immer erst einmal Misstrauen sei.
[alles lesen]

das ding wird sicherlich noch lange ein thema sein, keine frage, aber der bericht verleitet mich doch gerade ein wenig dazu zu hoffen, dass langsam so eine art sicherheitsbewusstsein waechst. ohne jetzt allzu optimistisch klingen zu wollen ;) es wird spannend bleiben.

zitat des tages

ach was zitat der woche, wenn nicht gar des monats:

“Wir müssen ja auch die Piraten im Odenwald kriegen!”
[blog.tagessschau.de]

steinbrueck zum bundeswehr einsatz im inneren.

im ersten moment weiss man echt nicht, ob man lachen oder heulen soll…
von was fuer witzfiguren sich die leute regieren lassen.

[via f!xmbr]

"Nach Gesetz kann eigentlich nichts schief laufen. Wenn, dann passiert es in der Praxis."

[zitat]

* Linke Aktivisten überwacht – Sieben Jahre ohne Privatleben

* Bundeswehr darf bald im Inland töten – Militär soll Polizei ergänzen

deutschland geht langsam vor die hunde.