Tag Archives: gesellschaft

sonntagsfilm 83

Trauminsel Revisited:
Im Sommer 1979 begannen 200 Männer und Frauen ein abenteuerliches Projekt. Sie wollten ihre Vision eines alternativen Lebens mit Gleichgesinnten realisieren, kauften die griechische Halbinsel Sarakiniko und lebten fortan in Gemeinschaft. Der Filmemacher Thomas Schmitt begleitete damals das gewagte Experiment. Nun, 30 Jahre später, hat er die Kommunarden erneut besucht und mit der Kamera festgehalten, inwieweit und unter welchen Opfern sie ihre Pläne vom selbstgeschaffenen Paradies verwirklichen konnten.


[direktlink teil1]

[direktlink teil2teil3teil4teil5teil6]

[via mogreens]

Die Auseinandersetzung mit politischen und gesellschaftlichen Themen ist schwierig, kompliziert und verzwickt. Wenn einem zu einem Thema gleichzeitig drei einander widersprechende, aber richtige Aussagen einfallen, ist man schon ganz gut unterwegs.
— Sissi Nielson, Grüne Bildungswerkstatt Wien

[via fasel]

sonntagsfilm 53

Quarks&Co: Die Macht des Internets:
Jeder kennt es, (fast) jeder braucht es: das Internet. 40 Jahre nach seiner „Geburt“ ist es nicht mehr weg zu denken. Und nie zuvor war die Menschheit so abhängig von einem technischen Netzwerk wie heute. Quarks & Co hakt nach: Wie hat das Internet unsere Gesellschaft verändert, und wie funktioniert es überhaupt?

[direktlink | .mp4/43:17min/97mb]

pdf zur sendung

warum haben sozialberufe so einen schlechten stellenwert?

da ich mir diese frage in letzter zeit auch haeufiger stelle, passt die heutige hr2 der tag sendung ziemlich gut. auf diese frage hab ich bisher naemlich auch noch keine schluessigen antworten gefunden. vielleicht weiss es ja jemand von euch. denn eigentlich muessten diese menschen, sowohl was der ihnen gebuehrende respekt, als auch ihre entlohnung angeht, ganz weit oben stehen.

Achtung: Kita geschlossen. Das kann Eltern und Kindern von morgen an in der ganzen Republik passieren. Erzieher, Sozialarbeiter und Sozialpädagogen wollen für einen Tarifvertrag zur Gesundheitsförderung streiken. Es geht um Arbeitsbedingungen, um Bezahlung, um Ausbildung, um Anerkennung ? viele Erzieher, Pädagogen, Altenpfleger und andere Menschen in Sozialberufen arbeiten hart an der Überforderungsgrenze. Und in der Gesellschaft sind solche Berufe immer noch nicht so anerkannt, wie es sein sollte. Wenn uns Erziehung und Betreuung wirklich so viel wert sind, wie Politiker in Sonntagsreden immer behaupten, dann müssten wir sehr viel mehr investieren ? Geld, Zeit, Interesse, Wertschätzung.

[direktdownload | .mp3/52:58min/24,3mb]

q/talk 2008-11-25: "Rückkehr ins Paradies"

heute wird wieder zum allmonatlichen q/talk der quintessenz geladen. eintritt ist wie immer frei.

info:

Datum/Zeit: Di 25 November 2008, 20.00 (Einlass ab 19.00). Ort: Raum D / quartier21, QDK / Electric Avenue, MQ Wien. http://quartier21.mqw.at/uebersichtsplan/ ca. -> Nr. 55
-.-. –.- -.-. –.- -.-. –.- -.-. –.- -.-. –.- -.-. –.-

Referent: Univ. Prof. Peter Purgathofer
Moderation: Mag. Georg Markus Kainz
[…]
Alle politischen Ideologien sind letztendlich an der menschlichen Natur gescheitert. Phantasten glauben, dass die Utopie einer verbrechensfreien Gesellschaft nur durch eine totale Überwachung erreicht werden kann. Durch strikte Überwachung verschwimmt die Grenze zwischen Gefängnis und Freiheit.

Fiktive Terroristen dienen als Feigenblatt um Überwachungsgesetze wie den “US Patriot Act”, das Sicherheits-Polizei-Gesetz oder die Videoüberwachung in den öffentlichen Verkehrsmitteln gegen die rechtschaffenden Bürger durchzusetzen.

Eine total überwachte Gesellschaft verliert Freiheit und Spontanität und antwortet mit der “No Fun, no Risk” Gesellschaft. Wenn die Vermeidung jeglichen Risikos zum höchsten Ziel wird, ist Passivität die Anpassung zum Ideal.

Überwachung als Mittel zur Normalisierung des Einzelnen und als Instrument der Konditionierung von Gruppen führt allen demokratischen Freiraum ad absurdum. Abnormales Verhalten soll bestraft und damit eine öffentliche Ordnung hergestellt werden. In überwachten Ländern wie Großbritannien ist ein Rückgang der Kriminalität nicht zu bemerken und seit Einsatz der Videoüberwachung am Schwedenplatz konnte nur eine Verlagerung der Verabredungskriminalität bemerkt werden.

Im Vortrag wird auf einige dieser Zusammenhänge eingangen und an ausgesuchten Beispielen näher besprochen.
[quintessenz]

audiomitschnitt: q/talk 30.09.2008 in wien: Preisverleihung und Lesung "Am Ende der Leitung"

orwell_bbvom letzten q/talk gibt’s bereits einen mitschnitt. thema diesmal war die preisverleihung und lesung des wettbewerbs “am ende der leitung” der quintessenz. den mitschnitt gibt es in unterschiedlichen qualitaetsstufen bei orange94:

mp3 (128kbs) 1:48:22
stream
mp3 (256kbs) 1:48:22
stream
mp3 ( 48kbs) 1:48:22
stream

alles weitere steht hier.

weitere links
q/talk 30.09.2008 – “Preisverleihung und Lesung des Science Fiction Literaturwettbewerbs “Am Ende der Leitung” “
am ende der leitung
orange94.0