Tag Archives: arcade

tetris in gross, bunt und mit fusssteuerung

tetris auf einer etwa menschengrossen led-wand, gesteuert mit den fuessen
[link]

This amazing Tetris installation was created by a team of MIT student and is played via a DDR mat on a 6-foot LED matrix.

[via geeksaresexy]

games: lbreakout2

wer kennnt ihn nicht, den arcade-klassiker breakaout? das spielprinzip ist einfach. mit einer kugel, die im unteren bildschirmrand mit einem balken abgefangen werden muss, muessen alle bloecke zerstoert werden. recht simpel, aber damals wie heute, mit hohem suchtpotential.
im netz finden sich mittlerweile auch zig klone und abwandlungen von dem spiel. eine besonders nette und gleichzeitig freie variante ist lbreakout2.

damit vertreibe ich mir zwischendurch immer wieder gerne zeit. ein nettes feature bei dieser variante ist, dass man sich auch zusaetzliche levelsets von anderen usern runterladen bzw. auch selber eigene level basteln kann.

das spiel steht unter gnu gpl und kann hier heruntergeladen werden.

polyplay – arcade-automat made in ddr

im grunde bin ich aeusserst froh nicht mehr viel von der ddr mitbekommen zu haben. aber hin und wieder hoert und liest man von sachen, die haette man schon gerne mal selber miterleben wollen, nur um spaeter mal sagen zu koennen, dass man das selber noch mitgemacht hat.

polyplay

der polyplay war der einzige arcade-automat der ddr und konnte immerhin mit 8 spielen aufwarten:

Hirschjagd (ähnlich Robotron: 2084)
Hase und Wolf (ähnlich Pac-Man, basiert auf russischer TV-Trickserie „Nu, Pogodi!“)
Abfahrtslauf
Schmetterlinge
Schießbude
Autorennen (ähnl. Gran Trak 10, der 1. Rennsimulation)
Merkspiel (auch Opto-akust. Merkspiel)
Wasserrohrbruch (Tropfen fallen von oben)

der polyplay hatte einen eingebauten fernseher um die 8 farben bei einer aufloesung von 512×256 pixeln darzustellen. er lief mit einem z80-klon und war mit 2,457600 mhz getaktet. 1986 kam er auf den markt und kostete damals rund 22.000 ostmark

[via glaserei]

blinkenlights: stereoscope


das project blinkenlights geht in eine neue runde. nachdem 2001 blinkenlights in berlin umgesetzt wurde und ein jahr spaeter als arcade in paris die fortsetzung fand, folgt nun der dritte streich: stereoscope in toronto

After a long break, Project Blinkenlights is coming back big time in Toronto, Canada this year. Targeting the landmark building of Toronto City Hall, the group is participating in this year’s Nuit Blanche all-night art event on October 4th, 2008. The installation’s name “Stereoscope” reflects the special nature of the building with its two curved, opposing facades effectively creating a three-dimensional appearance.

man darf also gespannt sein. ein hingucker wird es alle mal. davon kann man sich sehr gut bei den documentation videos ueberzeugen. diese zeigen sehenswerte berichte von den ersten beiden installationen.

ueber updates und news wird in dem neuen blog zum projekt informiert.

und wer dann immer noch nicht genug blink blink hat ;) schaut sich mal in der blinkenarea um. dort gibt es von blinkenlights inspirierte eigenentwicklungen, sowie nachbau- und nachfolgeprojekte.

weitere links
ein paar mehr hintergrundinfos: the project
wp: blinkenlights
wp: blinkenlights (wortherkunft)