Author Archives: marc

Barcamp Graz 2015 – Politcamp Call for Action

bcg_2015_date

In nicht mehr ganz 2 Wochen ist es soweit: das Barcamp Graz 2015 steht vor der Tür – 17-19 April an der FH Joanneum! Es werden wieder interessierte und interessante Menschen zusammenkommen, diskutieren, netzwerken, werkeln und was weiß ich noch.
Alle sind herzlich eingeladen da zu sein und sich einzubringen. Einzige Voraussetzung: meldet euch dafür an!

sp014Wir haben vor Kurzem auch im Radio übers Barcamp geredet – das gibts hier zu hören!

Seit 2010 bin ich in der Organisation vom Barcamp Graz aktiv und seitdem hat sich einiges getan, auch wenn das nach außen hin manchmal nicht so sichtbar ist. Das Organisations-Team hat sich gewandelt, Themen-Camps sind hinzugekommen und auch wieder verschwunden, Strukturen haben sich etabliert und auch wieder geändert… Im Endeffekt bleibt zu sagen: auch wenn es viele Konstanten beim Barcamp Graz gibt, es ändert sich jedes Jahr was. Das sehe ich durchaus als positives Zeichen – weil ohne Veränderung kein Fortschritt mehr statt findet.

Ein Zeichen dieser Veränderung ist aber auch, dass man neue Aufgaben wahrnimmt und andere dabei ins Hintertreffen geraten. So momentan beim Politcamp, das einen Session-Track beim Barcamp Graz einnimmt, für das ich seit ein paar Jahren Hauptverantwortlicher bin. Das Politcamp ist seit Anfang an (2010) mit dabei und für mich eigentlich mit das spannendste Themengebiet, nur leider gerät das organisatorisch für mich immer mehr in den Hintergrund, weil fürs Barcamp Graz als solches, auch haufenweise andere Dinge zu erledigen sind.

Deswegen der Aufruf an alle die politisch/aktivistisch unterwegs sind oder sein wollen:
bringt euch ein! Meldet euch an, macht Sessionvorschläge, kommt vorbei und verschafft euren Themen Gehör!
Das kann anfangen bei Dingen wie: How to Gemeinderat, TTIP, Mitbestimmung, Open Data bis hin zu: wie werde ich Wahlhelfer oder Urheberrecht im digitalen Zeitalter.

Nutzt den Rahmen den ihr geboten bekommt – redet über eure Themen – gestaltet das Politcamp nach euren Wünschen – werdet aktiv – macht was -setzt Aktionen!

Leute, die in Zukunft das Barcamp/Politcamp Graz organisatorisch mitgestalten wollen sind natürlich jederzeit gerne gesehen!
Kontakt: marc ett barcamp-graz.at

Links

  • Infos allgemein: Barcamp Graz
  • auf Twitter
  • Hashtag #bcg15
  • Infos Politcamp: Politcamp Graz
  • auf Twitter
  • Einreichen: Sessionvorschläge & -wünsche
  • 2 Jahre CryptoParty Graz

    Heute ist es soweit: wir feiern 2 Jahre CryptoParty in Graz!

    cpg_graz

    Als wir vor 2 Jahren damit in Graz angefangen haben, wollten wir glaube ich, einfach aktiv was tun. Bewusstsein schaffen für eher schwierige technische Themen und Zusammenhänge, Wissen teilen, selber dazu lernen, und Leuten zeigen, dass man auch ohne Programmierkenntnisse was tun kann und sollte. Zumindest sind das Ansprüche, die ich rückblickend so aufzählen würde.

    Gemeinsam mit Stefan, der auch schon darüber gebloggt hat, haben wir das damals also einfach mal probiert.

    Seitdem hat sich im Organisations-Team und in der Struktur einiges geändert. Es gibt mittlerweile regelmäßige Veranstaltungen (jeden 1. Montag im Monat im Spektral), wir waren beim Elevate Festival, bei den Grazer Linuxtagen und beim Barcamp Graz vertreten, konnten einige Leute verschlüsseln, haben Interviews für Ö1 Digital.Leben (das Audio wurde leider depubliziert), den Falter und die Kleine Zeitung gegeben, haben die Citizenfour Filmvorführungen begleitet und an der Uni Graz einen Vortrag gehalten und haben letzte Woche noch mal eine Stunde im Radio darüber geredet.

    Weitere Veranstaltungen mit uns (neben den regulären, monatlichen CryptoParties) sind auch schon in Planung.

    Lirum larum: am Montag, den 02. März 2015 wird 2jahresgefeiert, ab 19h im Spektral – es gibt einen Vortrag, eine Live-Vorführung und im Anschluss offene Diskussions- und Verschlüsselungsrunden. Im Kühlschrank gibts Getränke und es bringt hoffentlich irgendwer Kuchen mit ;)

    encrypt-all-the-things

    In dem Sinne: auf die nächsten 2 Jahre! Danke an alle UnterstützerInnen, an alle Leute aus der Orga und ans Spektral, das von Anfang an quasi unsere Homebase war und hoffentlich auch weiterhin sein wird!
    Und wenn ihr in irgendeiner Weise mitmachen wollt, nehmt jederzeit Kontakt mit uns auf.

    An der Stelle auch noch der Hinweis: am Dienstag, 03. März ist die CryptoParty zu einer Podiumsdiskussion an der FH Joanneum geladen. 16:30h gehts los, Eintritt ist frei.

    MSP015 Privatsphäre & Datenschutz

    msp015Nach ein paar Monaten Pause haben wir wieder mal eine neue Folge vom mur.strom Podcast aufgenommen! In Ausgabe 15 reden wir mit AndreasKrisch über digitale Grundrechte und insbesondere über den AK Vorrat, EDRi und das Forum Datenschutz.

    Donwload, Shownotes, Spenden via Flattr und Bitcoin, sowie Kommentare, gibt es wie immer drüben.

    SP012 #Substral Open Everything!?

    sp012Eine neue Folge Substral ist da.

    Mit Spektral-Urgestein Dorian Santner werden die Themen Open Source, Open Science, Open Data, staatliche Überwachung und Gegenmaßnahmen besprochen.

    Donwload, Shownotes und Kommentare gibt es wie immer drüben.

    Kampf der dystopischen Zukunft

    utopia(Foto: Utopia, May 2011, by Michael Sissons, cc by-nc-nd)

    Ich muss ja zugeben, auch immer mal wieder gerne der popkulturellen Dystopie zu fröhnen. Sei es in Literatur- oder Bewegtbildform. Da gibt es genügend Material, nicht zuletzt die großartige britische Serie Black Mirror.
    Aber wie siehts eigentlich mit den positiven Zukunftsvisionen aus? Visionen in denen wir nicht gegen eine Armee intelligenter Roboter, Polizei- und Überwachungsstaat oder gegen den ökologischen Super-GAU kämpfen müssen. Wo sind die positiven Bilder, in der wir Technik und Wissen zu unserem Wohle nutzen? Wo sind die Utopien, für die es sich zu kämpfen lohnt?

    fALk hat sich zur re:publica 2014 dem Thema mal angenommen und in einem kurzen Vortrag zusammengefasst:
    [Direktlink]

    Wenn es sogar in der deutschsprachigen(!) Wikipedia eine Liste mit dystopischen Filmen gibt, warum gibts dann nicht auch eine Liste mit utopischen (positiv zukunftsorientierten) Filmen und Büchern?

    Ich hab dann vorhin mal auf Twitter rumgefragt, was meine Timeline so an Vorschlägen hat:

    Bisher gab es noch nicht all zu viele Antworten, aber immerhin ein paar!

    –> Ursula K. LeGuin

    –> Cory Doctorow; Iain Banks

    –> Ecotopia (Ökotopia) von Ernest Callenbach

    –> Fighting Society’s Dystopian Future; Project Hieroglyph

    Es wäre super, wenn wir diese noch etwas spärliche Aufzählung erweitern könnten. Sei es hier in den Kommentaren oder eben auf Twitter. Gerne auch Filme und andere Darstellungsformen, die sich mit der positiven Zukunft auseinander setzen!

    Update:
    Günther Hack hat dazu auch in der FAZ geschrieben: Wir brauchen eine neue Science Fiction! und empfiehlt den neuen William Gibson: The Peripheral.

    @blumenberg verweist auf Clifford D. Simak und Isaac Asimov.

    @vgdmtourism: die Cultural Series von oben erwähntem Iain Banks;
    + Charles Stross – Glashaus;
    + die Föderation aus Star Trek;

    @guenterhack: der Seldon Plan von oben erwähntem Isaac Asimov;
    + Neal Stephenson – Cryptonomicon;

    @leyrer: Charles Stross – Rule 34 (?);

    @molosovsky; Neal Stephenson – Anathem;
    + Dietmar Dath – Die Abschaffung der Arten; Pulsarnacht; Feldeváye;

    @navylyn: William Gibson – Neuromancer;
    + Arthur C. Clarke allgemein und im Besonderen Das Lied der Ferne;

    SP010 #Substral Bitcoin

    sp010In der letzten Substral-Livesendung für dieses Jahr, geht es um Bitcoin.

    Auch wenn es dieses Jahr schon beim mur.strom eine Sendung über Bitcoin gab, haben wir das Thema trotzdem noch mal beleuchtet. Dieses Mal weniger technisch und mit anderem Gast. Stefan Kliment von Coinfinity stand Rede und Antwort und erzählt über seine Erfahrungen mit Bitcoin und in welcher Weise er sich beruflich damit beschäftigt.

    Donwload, Shownotes und Kommentare gibt es wie immer drüben.

    SP008 #Substral Indie Games Graz

    sp008In der Novemberausgabe vom Substral geht es um Indie Games Graz!

    Zu Gast sind: Johanna Pirker, Matthias Frey und Michael List. Neben der Indie Game Community in Graz, reden wir auch über Spieleentwicklung, Game Jams und verandte Themen.

    Donwload, Shownotes und Kommentare gibt es drüben.

    Jetzt neu:
    ab sofort wird auch ein Musikarchiv gepflegt, wo ihr die die ganze freie Musik, die in den Sendungen gespielt wird, anhören und runterladen könnt.

    Mix: Herbstnachtkonstrukte

    IMG_20141112_221522Und dann sitzte wieder mal den Abend lang vorm Rechner, mit Musik, die unaufgefordert in einen Mix verwandelt wird, obwohl die aktuellen Lebensumstände dich eigentlich dazu zwingen deine Zeit besser anders zu verwenden…
    Weder perfekt, noch vollständig – aber zumindest für mich gerade ein enorm wichtiges Ding!


    [Direktlink | Download]

    Tracklist:
    01 Sieren – Escape
    02 Sina. – All Alone (Sun Glitters Remix)
    03 Super Flu – Yo Gurt (DJ Koze Remix)
    04 Marko Fürstenberg – AMB I
    05 Clara Moto – In My Dream (Ferdinand Remix)
    06 Rhauder feat. Paul St. Hilaire – No News (Rhauder Dub)
    07 Brendon Moeller feat. Paul St. Hilaire – Sunshine (Version)
    08 KRTS – Close The Closet Door (Sieren Remix)
    09 Wye Oak – Civilian
    10 Jon Hopkins – Abandon Window (Moderat Remix)
    11 Wudwerd – Bocas Del Toros (Das Kraftfuttermischwerk Remix)

    Free! Music! Contest 2014: die Abstimmung läuft

    Der Free! Music! Contest 2014 geht in die nächste Phase über – die Abstimmungsphase:

    FMC2014.preview69 Songs aus 16 Ländern stehen beim Free! Music! Contest 2014 zur Abstimmung – und zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs gibt es ein Publikumsvoting. Um abstimmen zu können, muss mindestens eine Doppel-CD vorbestellt werden. Dies entspricht dem Kaufpreis für einen Sampler inklusive Versandkosten. Pro Person dürfen zwar beliebig viele CDs vorbestellt werden, aber es gibt trotzdem nur eine Stimme. Die Vorbestellung und somit die Anmeldung für das Publikumsvoting erfolgt auf der Webseite der Musikpiraten. Dort ist auch ausführlich erklärt, wie sich aus Jury- und Publikumsstimmen das Endergebnis zusammensetzen wird. Vorbestellung und Abstimmung sind noch bis zum 31. Oktober 2014 möglich.

    [weiterlesen…]

    SP007 #Substral Elevate Festival

    sp007Die neue Substral Sendung ist da!
    Dieses Mal geht es um das Elevate Festival. Dieses Jahr vom 23. – 26. Oktober, findet das Festival für Musik, Kunst & politischen Diskurs, zum bereits 10. Mal statt.
    Mit Co-Organisator Daniel Erlacher reden wir ausführlich über das Diskursprogramm, die Hintergründe des Festivals und natürlich auch über die Musik und die Entstehtungsgeschichte.

    Donwload, Shownotes und Kommentare gibt es drüben.

    SP006 #Substral zu KAMA Graz

    sp006Eine weitere Folge, der alle 4 Wochen erscheinenden Sendung Substral auf Radio Helsinki ist da!
    Dieses Mal geht es um das KAMA Graz, die Kursangebote von AsylwerberInnen, MigrantInnen und Asylberechtigten organisieren und Menschen die nach Österreich gekommen sind, ermutigt ihr Wissen und ihre Fähigkeiten mit Anderen zu teilen.
    Zu Gast sind Roswitha und Tamara, die dieses Projekt in Graz mitgegründet haben.

    Donwload, Shownotes und Kommentare gibt es drüben.

    MSP014 EU Code Week

    msp014_smallWir haben wieder eine neue Folge vom mur.strom Podcast aufgenommen! In Ausgabe 14 reden wir mit Meral Akin-Hecke über die EU Code Week
    Ihr hört in der Folge um was sich bei der Code Week dreht, was für Österreich geplant ist und was Programmier- und Medienkenntnisse damit zu tun haben.

    Donwload, Shownotes, Spenden via Flattr und Bitcoin, sowie Kommentare, gibt es wie immer drüben.

    Free! Music! Contest 2014 – We love sharing

    FMC2014.previewEs ist wieder soweit! Auch dieses Jahr gibt es wieder einen Free! Music! Contest.
    Motto: We love sharing.

    Der Free! Music! Contest ist ein jährlicher Wettbewerb, zur Verbreitung und Bekanntmachung freier (Creative Commons lizenzierter) Musik und findet 2014 zum bereits 6. Mal statt.

    Die Einreichfrist für Bands und Solo-Künstler läuft noch bis 30. September. Danach werden aus den Einreichung die Gewinner gewählt. Novum dieses Jahr: neben der Jury (bei der auch ich wieder mit dabei bin), gibt es erstmals ein Publikumsvoting:

    »Mit dem Publikumsvoting wollen wir zwei Dinge erreichen,« erklärt Christian Hufgard, Vorsitzender der Musikpiraten. »Einerseits soll die Auswahl der Songs auf den CDs auf breitere Beine gestellt werden. Und was ist da naheliegender als diejenigen darüber mitbestimmen zu lassen, die die CDs nachher hören werden? Wir hoffen aber auch darauf, dass die teilnehmenden Bands ihre Fans schon vor Veröffentlichung des Samplers auf den Wettbewerb hinweisen und wir so noch mehr Aufmerksamkeit erhalten.«

    Die Vorbestellung – und somit der Erwerb des Stimmrechts – kann entweder auf Bandcamp oder auf der Seite der Musikpiraten erfolgen. Bei Bandcamp »kostet« die Stimme 2,50 Euro, dafür erhält der Käufer einen Download des Albums sobald die Auswahl der Songs steht. Auf der Seite der Musikpiraten werden fünf Euro fällig, dafür gibt es aber auch die Doppel-CD frei Haus per Post.

    Mehr zur Abstimmung steht hier.

    Ich bin gespannt auf die zahlreichen Einreichungen dieses Jahr!

    Press release in english.

    Mix: Sieren – Kaminfeuermischwerk

    Sieren, der u.a. bei Project Mooncircle veröffentlicht, habe ich schon länger auf dem Radar. Und nachdem mir kürzlich mal wieder sein Kaminfeuermischwerk Mix durch die Ohren geträufelt ist und ich festgestellt habe, dass ich den hier noch gar nicht hatte, wirds ja endlich mal Zeit dafür.


    [Direktlink, Download]

    SP005 #Substral zum Repaircafe Graz

    sp005Die zweite Folge vom neunen Substral auf Radio Helsinki ist da! Dieses Mal geht es um das Repaircafe Graz, dass sich gegen die Wegwerfgesellschaft, für mehr Eigenermächtigung und für Wissensaustausch einsetzt.
    Zu Gast im Studio ist Andreas, der interessante Auskünfte über ein Jahr Repaircafe in Graz gibt.

    Donwload, Shownotes und Kommentare gibt es drüben.

    Podcast: MSP013 Bitcoin

    msp013_smallNach langer Pause endlich mal wieder eine neue Folge vom mur.strom Podcast! In Ausgabe 13 reden wir mit Max Tertinegg von Coinfinity über die “Währung des 21. Jahrhunderts”: Bitcoin.
    Wie das technisch funktioniert, welche Einsatzmöglichkeiten es gibt und was man in Zukunft von Bitcoin erwarten kann, hört ihr in der Folge.

    Donwload, Shownotes, Flattr, Kommentare und ab jetzt auch die Möglichkeit via Bitcoin zu unterstützen, gibt es wie immer drüben.

    Funkkolleg: Musik – Sinfonie des Lebens

    Beim hr lief vor 2 Jahren eine 26-teilige Sendereihe zum Thema Musik. Jede Folge beschäftigt sich mit einer Fragestellung in Zusammenhang mit Musik. Die Folgen sind alle noch online und da sind einige spannende Sachen mit dabei.

    Empfehlen kann ich u.a.:
    *Geräusch, Ton und Klang? Vom Schall zur Musik (mp3)
    *Wie verarbeitet das Gehirn Musik? (mp3)
    *Lust oder Leiden? Wirkungen von Musik (mp3)
    *Mit Musik manipulieren? (mp3)
    *Ist Musik männlich oder weiblich? (mp3)
    *Haben “böse Menschen” keine Lieder? Politische Musik (mp3)

    Weitere Infos gibt es hier.

    [via swen]

    Substral: das Spektral gibts jetzt monatlich im Radio und als Podcast

    spektral_header
    Ab nächste Woche wird das Spektral eine monatliche Radiosendung bei Helsinki bestreiten. Es geht am Dienstag, den 15. Juli von 22-23h los. Danach gibt’s jeden Monat eine neue Sendung.

    Ich werde mich dabei um Koordination, Moderation der Sendung und die nachträgliche Veröffentlichung als Podcast kümmern.

    helsinki_headerGesendet wird auf dem bisherigen Sendeplatz vom substral (Dienstags 22-23h). Der alte Sendungsname wird erstmal beibehalten, zumal der auch schon einen starken Spektralbezug in der Vergangenheit hatte.

    In der ersten Folge werden wir übers Spektral allgemein reden. Danach wird es immer bestimmte Themensendungen geben, die irgendwie einen Spektralbezug haben. Es wird immer Gäste geben, die sich in Expertenmanier zu ihren Themen äußern können und ihre Projekte und Initiativen vorstellen werden.

    Neben den speziellen Themen soll es zu Beginn der Sendung auch immer ein paar Minuten “spektrale News” geben, um euch über Aktualitäten aus dem Spektral auf dem Laufenden zu halten.

    Während der Sendung wird es wahrscheinlich immer mal wieder Musik geben. Diese wird natürlich unter höchsten Qualitätskriterien vorab selektiert und ausschließlich unter einer freien Creative Commons Lizenz stehen.

    Live hören könnt ihr über einen der Livestreams oder wenn ihr in Graz seid, auch ganz klassisch via UKW auf 92,6 MHz.

    Im Anschluss werden die einzelnen Sendungen auf spektral.at auch als Podcast veröffentlicht. Wer also nicht live dabei sein kann, kann dann immer alle Sendungen zeitsouverän nachhören.

    Soweit erstmal das grobe Konzept von dem ganzen Ding.

    Ich hoffe, ihr habt Spaß vorm Radio bzw. im Anschluss mit dem Podcast. Ich würde mich natürlich über Feedback, Kommentare (am besten auf spektral.at bei der jeweiligen Sendung oder auf Twitter: @SpektralGraz) und Themenwünsche für zukünftige Sendungen freuen!

    Ihr könnt mich gerne auch direkt via Mail – marc ett spektral punkt at – oder Twitter – @murdelta – kontaktieren.

    Update:
    Hier gehts zum Spektral Podcast.
    Und hier gehts direkt zur ersten Substral Sendung.
    Nächste Sendung gibt es am 12.08.2014, danach gehts im 4-Wochen-Rhythmus weiter.

    PS: Großes Danke auch an Matthias, der mich zumindest die ersten Sendungen an der Technik im Studio unterstützen wird, und auch die Idee gut genug fand um mir seinen Sendeplatz zu überlassen!

    Update: 2014-07-28
    Den Sendungsmitschnitt von der ersten Folge gibt es jetzt auch als Podcast!

    Call for Nominees: Elevate Awards 2014

    elevateawards_logo

    Das Elevate Festival jährt sich dieses Jahr im Oktober zum 10. Mal. Neben dem gewohnt reichhaltigen Musik- und Diskursprogramm (Details dazu folgen in den nächsten Tagen und Wochen) wird es als krönenden Abschluss auch wieder die Elevate Awards geben. Diese sollen Projekte, Initiativen und Menschen in den Vordergrund rücken, die sich positiv auf die Gesellschaft auswirken, kreativ, aktivistisch und nicht-diskriminierend sind.

    Bis Samstag, den 21. Juni 2014 könnt ihr noch Nominierungen die euch am Herzen liegen einreichen! In den 3 Kategorien “Artivism”, “International” und “Steiermark” könnt ihr Dinge vorschlagen, die Support und Anerkennung verdient hätten.

    c09989a631be6a9ad0bf5fbe2f063f

    Neben einem Preisgeld, könnt ihr euren Lieblingsprojekten so auch zu mehr medialer Aufmerksamkeit und Anerkennung verhelfen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass so was ungemein motivierend für den Fortbestand, der meist ehrenamtlich geführten Projekte, ist!

    Also, nehmt euch die paar Minuten Zeit, füllt das Online-Formular aus und helft so der guten Sache!

    BTW: folgt @elevatefestival auf Twitter um auf dem Laufenden zu bleiben.

    E-Mail-Selbstverteidigung

    Die Free Software Foundation hat kürzlich die Kampagne Email Self-Defense (also E-Mail-Selbstverteidigung) gestartet. Dazu gibt es eine Seite, die versucht möglichst einfach und in aller Kürze, das Einrichten von E-Mail-Verschlüsselung zu erklären.
    Teil der Kampagne ist auch eine Infografik, die das alles auch noch mal komprimiert in der Theorie erklärt. Das Material steht natürlich unter einer freien Lizenz und weil es das irgendwie nur in englisch gibt, hab ich mir gedacht, ich übersetze das einfach mal ins Deutsche:

    gnupg-infographic_de
    (Zum Vergrößern aufs Bild klicken)

    [Download: .png (Web) | .pdf (Druck) | .zip (.png + .pdf. + svg)]

    Update:
    Es gibt auch eine vollständige deutsche Übersetzung der Seite und eine, ein paar Tage früher entstandene Version der Infografik.

    Feedback ist willkommen!
    Weiterverbreiten und Remixen ist ausdrücklich erwünscht!