Kampf der dystopischen Zukunft

utopia(Foto: Utopia, May 2011, by Michael Sissons, cc by-nc-nd)

Ich muss ja zugeben, auch immer mal wieder gerne der popkulturellen Dystopie zu fröhnen. Sei es in Literatur- oder Bewegtbildform. Da gibt es genügend Material, nicht zuletzt die großartige britische Serie Black Mirror.
Aber wie siehts eigentlich mit den positiven Zukunftsvisionen aus? Visionen in denen wir nicht gegen eine Armee intelligenter Roboter, Polizei- und Überwachungsstaat oder gegen den ökologischen Super-GAU kämpfen müssen. Wo sind die positiven Bilder, in der wir Technik und Wissen zu unserem Wohle nutzen? Wo sind die Utopien, für die es sich zu kämpfen lohnt?

fALk hat sich zur re:publica 2014 dem Thema mal angenommen und in einem kurzen Vortrag zusammengefasst:
[Direktlink]

Wenn es sogar in der deutschsprachigen(!) Wikipedia eine Liste mit dystopischen Filmen gibt, warum gibts dann nicht auch eine Liste mit utopischen (positiv zukunftsorientierten) Filmen und Büchern?

Ich hab dann vorhin mal auf Twitter rumgefragt, was meine Timeline so an Vorschlägen hat:

Bisher gab es noch nicht all zu viele Antworten, aber immerhin ein paar!

–> Ursula K. LeGuin

–> Cory Doctorow; Iain Banks

–> Ecotopia (Ökotopia) von Ernest Callenbach

–> Fighting Society’s Dystopian Future; Project Hieroglyph

Es wäre super, wenn wir diese noch etwas spärliche Aufzählung erweitern könnten. Sei es hier in den Kommentaren oder eben auf Twitter. Gerne auch Filme und andere Darstellungsformen, die sich mit der positiven Zukunft auseinander setzen!

Update:
Günther Hack hat dazu auch in der FAZ geschrieben: Wir brauchen eine neue Science Fiction! und empfiehlt den neuen William Gibson: The Peripheral.

@blumenberg verweist auf Clifford D. Simak und Isaac Asimov.

@vgdmtourism: die Cultural Series von oben erwähntem Iain Banks;
+ Charles Stross – Glashaus;
+ die Föderation aus Star Trek;

@guenterhack: der Seldon Plan von oben erwähntem Isaac Asimov;
+ Neal Stephenson – Cryptonomicon;

@leyrer: Charles Stross – Rule 34 (?);

@molosovsky; Neal Stephenson – Anathem;
+ Dietmar Dath – Die Abschaffung der Arten; Pulsarnacht; Feldeváye;

@navylyn: William Gibson – Neuromancer;
+ Arthur C. Clarke allgemein und im Besonderen Das Lied der Ferne;

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s