Daily Archives: 2008-10-29

links vom 29-10-2008

futurezone
Deutschland erschwert Handyortung
“Die Ortung von Mobiltelefonen und somit die Übermittlung von Standortdaten an Dritte soll in Deutschland künftig nur noch mit ausdrücklicher Zustimmung des Handynutzers erlaubt sein.”
Personelle Konsequenzen nach Datenklau
“Fünf Manager und Mitarbeiter, die in diese Fälle involviert waren, seien bis auf weiteres beurlaubt worden”
Warnung vor Hintertür im Telekompaket
“Deutsche Bürgerrechtler warnen vor einem Änderungsvorschlag des EU-Parlaments im Telekompaket, der Telekoms erlauben würde, Verbindungs- und Standortdaten zu “Sicherheitszwecken” zu speichern.”
Sachsen verzichtet auf Wahlcomputer
“Man schätze derzeit das Risiko als zu hoch ein, dass die Geräte manipuliert werden könnten, sagte Ministeriumssprecher Lothar Hofner.”

heise
Bruce Schneier: “Daten sind das Müllproblem der Informationsgesellschaft”
“Folglich sollten wir unsere Datenspuren auch wie ein Müllproblem behandeln. Wenn niemand aufräumt, bleibe der Müll halt liegen.”
Frankreich: Taser darf als Foltergerät bezeichnet werden
“die beanstandeten Äußerungen und Darstellungen würden aber trotz der von ihnen vermittelten Schockwirkung den Rahmen der freien Meinungsäußerungen nicht sprengen.”

streetgirl
Alternativen
“Ja, sonst buche ich keine Callgirls, sondern besorg mir einfach was im SchülerVZ.”

die presse
Datenskandal in der Nationalbank
“Ein OeNB-Manager soll brisante Informationen weitergegeben haben. Sein Anwalt stellt alle Vorwürfe in Abrede.”

f!xmbr
Hartz IV verstößt gegen Grundgesetz
“Laut den Richtern decken die Hartz IV-Regelleistungen nicht das soziokulturelle Existenzminimum von Familien und verstoßen gegen das Grundgesetz”

tools/software
Time Saver QuickLook Plugins
bspw. um sich den inhalt gezippter dateien schnell anzeigen zu lassen
VisualHub ist tod, lange lebe VisualHub, äh FilmRedux
freie filmumkodierungs-software fuer den mac

music
Download: Bar 25 Berlin Closing Party 02. – 07.10.2008 (Komplett!)
fast 5 tage (ja richtige tage a 24h) musik vom berliner bar 25 closing.

wahlcomputer(fiasko) update

in den letzten tagen hat es einiges an meldungen zum thema e-voting, speziell zu wahlcomputern gegeben. deshalb einen kleinen ueberblick:

bei papierwahl.at gibt es zum einen ein paar links zu meldungen aus deutschland und den usa. zum anderen eine kleine zusammenfassung zu dem grundsatzurteil ueber wahlcomputer in deutschland.

dazu fasst fefe auch nochmal ein wenig zusammen:

Dann hatten sie da noch einen Herrn Hannappel, der hessische Landeswahlleiter, und der hat da einfach völlig unbelastet von jeglicher Sachkenntnis, es gäbt gar keine Hinweise auf Manipulationen. Das war so dreist, dass es sogar dem Verfahrensberichterstatter aufgefallen ist. Wow.

Ich verstehe ja immer nicht, wie die Gegenseite ihren Job mit so wenig Liebe machen kann. Haben die gar keine Ansprüche an sich und ihr Leben?

dann ist heute noch die meldung aufgeschlagen, dass sich jetzt auch die finnen mit ihren wahlcomputern grandios ins eigene knie schiessen.

so – und nachdem ihr euch jetzt durch die ganzen links geklickt habt, etwas zur entspannung:

WVA Vote Flipping Caught on Tape


[via fefe]

das video zeigt ein unkalibriertes touchscreen geraet in den usa. unkalibriert heisst praktisch soviel wie, der waehler tippt kandidat x an, es wird aber kandidat y vom system ausgewaehlt.

ein one more thing habe ich auch noch:
wahlcomputer_karrikatur
[von darvin’s illustrierte / via fefe]

herrlich, das ganze ding ist zur zeit so dermassen am abkacken ueberall. und demnaechst sind ja auch noch us-wahlen. so langsam sehe ich ein immer heller werdendes licht am ende des tunnels!

lacher des tages

Monika Harms: “Ich würde mir ein bisschen mehr Vertrauen in die Ermittlungsbehörden wünschen. Wir wollen doch gar nicht in den Computer des Privatbürgers schauen, sondern bei einem verdichteten Verdacht die Gefahr schwerster Anschläge abwehren.”

[via ravenhorst]

witz des tages

Ballmer: Microsoft stellt die “Plattform für die nächste Technologie-Revolution”.

[via karl-tux-stadt]

chaosradio 140: "Big Brother Awards 2008"

heute findet auf radio fritz wieder das allmonatliche chaosradio vom ccc, von 22:00h bis 00:00h, statt. traditionelles thema der oktober-sendung: “Big Brother Awards 2008 – Der Preis für die größten Datenkraken des Jahres”.

ankuendigungstext:

Teilnehmer: Frank Rosengart, Constanze Kurz, Jakob Kranz (Moderation)

Am Freitag, den 24. Oktober 2008 wurde in Bielefeld das neunte Mal der Big Brother Award verliehen. In sieben Kategorien sind Firmen und Behörden ausgezeichnet worden, die sich ganz besonders um die Verletzung des Datenschutzes und der Privatsphäre verdient gemacht haben. Der Chaos Computer Club ist Teil der Jury, die die Preisträger auswählt. Und so können wir euch im Chaosradio die diesjährigen Preisträger im Detail vorstellen.

Außerdem erwarten wir weitere Vorschläge von euch – wem würdet ihr einen Big Brother Award geben, wer ist eurer Meinung nach die größte Datenkrake?

Nach den jüngsten großen Datenskandalen unter anderem bei der Telekom interessiert uns, ob ihr jetzt bewusster und sparsamer mit euren Daten umgeht. Oder lässt euch das kalt?

alle empfangsmoeglichkeiten (radio, satellit, internet) koennen auf den fritz seiten abgerufen werden.
wer keine zeit/lust/moeglichkeit hat die sendung heute live zu hoeren, kann sich in den naechsten tagen die sendung hier runterladen bzw den podcast-feed abonnieren.

weitere infos gibt’s auf den seiten vom chaosradio, im chaosradio wiki und im chaosradio blog.