Daily Archives: 2008-10-13

wahltechnologien in den usa


grafik von: scientific american

die grafik zeigt sehr schoen, dass in den usa kaum noch auf papier gewaehlt wird. den groessten teil nehmen optische scanner und touch screen geraete ein. erschreckend!
es ist nunmal nicht so, dass man sich auf die eingesetzte technik verlassen koennte. geschweige denn, das man gezielte manipulationen von “innentaetern” ausschliessen kann.
so gesehen sind in den usa keine nachvollziehbaren wahlen mehr moeglich. ist nichts neues, ich wollte das blos nochmal hervorheben (auch im hinblick auf die derzeitigen tendenzen in deutschland und oesterreich).

[via ravenhorst]

links vom 13-10-2008

golem
UK: Gericht erklärt Softwarepatente für zulässig
“Ein britisches Berufungsgericht hat entschieden, dass komplexe Software grundsätzlich patentierbar ist. Das Gericht hat damit den Einspruch des Patentamts gegen ein gleichlautendes Urteil erster Instanz aufgehoben.” so ein scheiss!
Und wieder ein Sicherheitsleck bei der Deutschen Telekom

derstandard
Gründe für Haiders Beliebtheit in Kärnten
“Gleichzeitig, analysiert Petritsch, habe Haider mit seiner Betonung des Deutschnationalen, seiner Ausgrenzung alles Fremdsprachigen, Fremdländischen einen besonderen Minderwertigkeitskomplex der Kärntner bedient.”

fefe
Und hier ist sie, die Verschwörungstheorie, auf die alle gewartet haben:
“”Der Mossad hat Jörg Haider ermordet!1!!” Mit lauter tollen Andeutungen von homosexueller Pädophilie und ähnlichen Kalibern, wie es sich für eine ordentliche Verschwörungstheorie gehört.” :)
Und schon wieder sind CDU-Politiker in rechtsextreme Kreise verwickelt.

futurezone
US-Armee: Feind im eigenen Netz

pro-linux
OpenOffice.org 3.0 ist draußen

taz
Nach Haiders Tod – Österreichs Rechte ohne Orientierung
“Jörg Haider, Schöpfer und Alleinunterhalter der Partei BZÖ, hinterlässt eine orientierungslose Truppe: Aber vielleicht kommt das rechte Lager bald wieder zusammen.”

usingmac
Top 10 Mac Screen Savers

pics
blinkenlights fotostream on flickr
Blinkenlights

music
jamendo blog
Pornophonique, mit dem Game Boy auf Erfolgskurs
“Bewaffnet nur mit einer Akustikgitarre, einem Game Boy und einem eingängigen Namen konnten Pornophonique bereits eine feste Fanbasis in ganz Europa und darüber hinaus aufbauen. Nicht schlecht für zwei Comicfreaks aus Darmstadt.” [via]

pirate it

xkcd_steal-this-comic
[xkcd]

:)

freiheit statt angst 2008 und die zahlen

die demo scheint laut den verschiendensten berichten ein voller erfolg gewesen zu sein. es gab auch keine randale oder sonstigen groesseren zwischenfaelle, was man ja auch mal positiv rausheben sollte. es war eigentlich alles toll und super. ausserdem konnte sich der zahl der demo-teilnehmer noch mal steigern, im vergleich zum letzten jahr.

fsa08_unbef-betret

* heise: Kampfgeist und Picknick auf der Demo gegen den Überwachungswahn

* ravenhorst: Leuchtfeuer gegen den Polizeistaat im globalen Dorf und in Berlin

* ak vorrat: Datenschutz-Demonstration: Erste Zählungen: 50.000 Teilnehmer – Zahl steigend

* datenschutz-blog: Zahlenspiele in Berlin

* heise: Veranstalter der Großdemo gegen den Überwachungswahn fordern politische Konsequenzen

* fefe: Boah, die Demo war großartig.

* fefe: So, da sind die Demo-Fotos

* foebud: Bilder von der Demonstration gegen Vorratsdatenspeicherung und Sicherheitswahn: Freiheit statt Angst (Berlin 11.10.2008)

* ak vorrat: “Freiheit statt Angst”: Weltweite Proteste gegen Überwachung (12.10.2008)

* f!xmbr: Das Happening “Freiheit statt Angst”

* die presse: Groß-Demonstration in Berlin gegen “Überwachungswahn”

* taz: Demo gegen den Überwachungsstaat – “Du bist unschuldig? Beweis es!”

* netzpolitik: Größte Demonstration für Datenschutz in Deutschland

* futurezone: Proteste gegen Überwachung

* der standard: Zehntausende demonstrierten gegen Datenspeicherung in Berlin

* golem: Zehntausende demonstrieren gegen Überwachung

podcast/live-mitschnitte:
* radio 1984: Radio 1984 – Global Action Day am 11.10.2008

fsa08_verbergen
fotos von fefe

und genau da liegt auch schon der knackpunkt. die zahl der teilnehmer. die polizei spricht von rund 15.000 von seiten der demoleitung wurde relativ frueh (und auch uebertrieben) von 100.000 geredet. wie es dazu kam und ueber interne streitigkeiten beim ak vorrat:

Die völlig überhöhten Schätzungen stammen unter anderem von Ricardo Cristof Remmert-Fontes, der als “Sprecher” des Ak Vorrat durch die Medien gereicht wird, der aber vor allem deswegen Sprecher ist, weil er vor jedes Mikrofon springt, das im Umkreis von 100 Metern hochgehalten wird. In der Mailingliste musste er wegen seiner Eitelkeit und “egozentrischen Alleingängen” schon mehrfach herbe Kritik einstecken.
[…]
Bettina Winsemann aka Twister schreibt in einem offenen Brief an den AK Vorrat: “Ich halte es für untragbar, dass RCRF weiterhin eine ‘tragende Rolle’ beim AK Vorrat spielt. Begründung:a) Keine Teamplayerfähigkeit (…) Hier ist auch beim erneuten Alleingang (Kommunikation der Zahl 70.000 usw.) zu sehen, dass Absprachen nicht eingehalten werden und diese Alleingänge schaden. Nachträglich eine kommunizierte Zahl nach unten zu korrigieren ist strategisch gesehen idiotisch. b) Keine Kritikfähigkeit (…) f) Falschaussagen bzw. Missverständnisse (…) g) Gewaltbereitschaft (…)
[alles lesen]

wie gesagt demo und alles super, aber intern scheints doch irgendwie mittlerweile reibereien zu geben.

[letzteres via f!xmbr]