frageboegen der wiener gemeindebauten

sicherlich alles nur ein bedauerlicher fehler ;)

vor kurzem wurde an 220.000 bewohnern der wiener gemeindebauten sog. anonyme frageboegen zugeschickt. diese sollten ermitteln wie man das wohnumfeld/die wohnsituation wahrnimmt. auf den frageboegen befand sich auch ein barcode, der laut wohnbau stadtrat michael ludwig, jedoch nur die zuordnung zu den verwaltungssprengeln dienen sollte. dumm nur, dass sich die quintessenz ein barcodelesegeraet organisiert hat und zu einem anderen ergebnis gekommen ist. die frageboegen sind nicht anonym, sondern enthalten eindeutig zuordenbare kundennummern. aber es geht noch weiter:

Michael Ludwig ist kein Unbekannter. Er war schon die treibende Kraft hinter der Videoüberwachung in mehreren Gemeindebauten in Wien. Daher weisen die Fragen auch eine besondere Schieflage auf: Es gibt keine Möglichkeit sich gegen Videoüberwachung auszusprechen, nur dafür oder neutral. Das Ergebnis der Auswertung ist daher gut vorhersagbar.

wien_gem_fragebogen_front wien_gem_fragebogen_back
klick fuer groessere darstellung

weitere links
wiener zeitung
kurier
die presse
der barcode (typ code-128)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s