handbrake – free video converter

was handbrake kann, wird eigentlich am besten und einfachsten in der englischsprachigen wikipedia, in einem satz zusammengefasst:

HandBrake is a software application that can convert MPEG video (including DVD-Video) into a MPEG-4 video file in .mp4, .avi, .ogm, or .mkv containers.
[wikipedia]

die software ist frei (steht unter gpl-lizenz) sowie fuer die meisten plattformen erhaeltlich.

das programm laesst sich relativ einfach bedienen (es gibt bei weitem schlimmere video konvertiersoftware da draussen…) und liefert sogar einige presets mit, die bestimmte werte voreinstellen um videos zu erzeugen, die bspw. auf dem ipod, dem iphone, der psp usw. unterstuetzt werden.
desweiteren, was mir auch sehr wichtig ist, ist es moeglich zwei audiospuren zu uebernehmen. wenn ich also einen film von einer dvd umwandle, kann ich problemlos sowohl die englische originalspur, als auch die deutsche tonspur mitnehmen.

handbrake
(handbrake hauptfenster unter mac os x). mehr screenshots hier

handbrake laeuft bei mir bisher (seit einigen wochen mittlerweile) sehr stabil. unter mac os x konnte ich noch keine abstuerze oder aehnliches ausmachen. auch unter linux und windows scheint es recht zuverlaessig zu arbeiten.

das groesste manko fuer mich persoenlich stellen die untertitel dar. derzeit ist es nur moeglich, eine untertitelspur auszuwaehlen, welche dann im video auch permanent sichtbar ist, d.h. wegschalten wie bei dvd geht nicht. ich wuerde mir das aehnlich wie bei den audiospuren wuenschen, dass man zwischen verschiedenen untertitelspuren hin und her switchen kann, bzw. dass es auch moeglich ist diese komplett auszublenden.

ansonsten bin ich ziemlich begeistert von handbrake und kann es nur weiterempfehlen. zum download

ein kleiner tipp an alle die handbrake zum ersten benutzen bzw. auch an jene die mit diesem ganzen videokonvertierungszeug nicht viel am hut haben: spielt erstmal ein bisschen mit den ganzen einstellungen rum. nehmt euch ein kurzes video und konvertiert dieses erstmal in verschiedene videocontainer/-formate, mit unterschiedliche bitrate etc um ein “gefuehl” dafuer zu bekommen, bei welchen ungefaehren einstellungen ein video fuer euch persoenlich qualitativ gut genug ist. ansonsten nutzt die presets. mit denen bekommt auch gute ergebnisse ohne viel aufwand hin.

weitere links:
handbrake (wikipedia)
erste anlaufstelle bei fragen/problemen: documentation
zweite anlaufstelle: community
und fuer die entwickler da draussen: development

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s