grazer wahlkampf: die rechten spinner sind los

eigentlich wollte ich zu dem thema nicht all zuviel schreiben. ausser: dass alle wahlberechtigten am sonntag waehlen gehen! (denn wer nicht waehlen geht, braucht sich auch nicht im nachhinein aufregen!) naeheres zur wahl am ende vom text. aber nachdem hier, muss ich doch mal wieder etwas dampf ablassen.

dass das rechte pack (namentlich bzoe und fpoe) hier in oesterreich, abgesehen von ihren “wahlplakaten” (oder hier), immer wieder parolen raushaut die zwischen extremst grenzwertig und unwahrscheinlich grenzdebil schwanken, ist leider nichts neues. und irgendwie scheint das auch nicht besonders viel leute zu jucken. “man ist es nicht mehr anders gewohnt.” und das waere auch an und fuer sich nicht weiter schlimm, wenn dieses pack keine politische macht/einfluss haette und keine stimmen mehr bekommen wuerde. so ist es aber leider nicht. anscheinend gibt es immer noch einige menschen die diesen politischen duennschiss glauben.

warum das so ist kann ich nicht beantworten. vor allem wenn man davon ausgeht, dass die meisten leute einen gewissen sachverstand und so etwas wie politische bildung besitzen (oder bin ich da doch etwas zu naiv?). ich persoenlich halte es unter keinen umstaenden (niemals!) fuer eine alternative rechts zu waehlen. sicher, ich bin auch nicht mit der derzeitigen regierung zufrieden – bei weitem nicht. aber bevor ich meine stimme an die rechten verschwende, gebe ich lieber einen ungueltigen wahlzettel ab.

desweiteren zeigt der oben verlinkte text, mal wieder sehr schoen wie haltlos, undurchdacht und billig die parolen der rechten sind und wie leicht man diese ausseinander nehmen kann. beispiel, es wurde folgendes von dieser fpoe-frau gesagt:

Deshalb fordere sie, den Islam „dort hin zurückzuwerfen, wo er hergekommen ist: Jenseits des Mittelmeeres.“

so. ein grossteil der oesterreichischen bevoelkerung gehoert dem christentum an und eine einfache suche bei der wikipedia beispielsweise ergibt folgendes: “Das Christentum ist seinem innersten Wesen nach ein durch Jesus von Nazareth reformiertes Judentum. -> Jesus von Nazaret wurde wahrscheinlich zwischen 7 und 4 v. Chr. in Betlehem oder Nazaret geboren -> Nazaret oder Nazareth ist eine Stadt im Nordbezirk Israels [bzw.] Betlehem ist eine Stadt im Westjordanland”
im umkehrschluss bedeutet das also, wenn es nach der fpoe-frau gehen wuerde (was zum glueck nicht der fall ist!), wuerde oesterreich bald ziemlich leer sein.
hahahaha….ich stelle mir das gerade ziemlich lustig vor :)
natuerlich zeugen auch alle anderen aussagen von keinem mehr an intelligenz oder sinnhaftigkeit und sind genauso leicht zu demontieren.

so jetzt geht’s mir schon wieder ein wenig besser.

in diesem sinne wuerde ich mir fuer sonntag folgendes wuenschen:
1. geht alle zur wahl (sofern ihr natuerlich berechtigt seit)
2. fpoe/bzoe sind keine alternative und werden es niemals sein (alternative kann man auch einen ungueltigen stimmzettel abgeben, indem beispielsweise alles ankreuzt, oder so)

zur wahl:
Wann wird gewählt?
Am Sonntag, 20. Jänner 2008 finden in Graz die Wahlen des Gemeinderates,
der Bezirksräte und des Migrantinnen- und Migrantenbeirates statt.

Wer wird gewählt?
Gewählt werden der Grazer Gemeinderat, die Bezirksräte der 17 Grazer Stadtbezirke und der Migrantinnen und Migrantenbeirat.
[alles weitere steht hier]

weil es gerade so passt und die hoffnung stirbt zuletzt und so:

Vielleicht öffnet sich ja die Erde
Es wäre mir ein Fest
Und verschlingt die rechten Parolenfressen
Und den ganzen dreckigen Rest
[farin urlaub – “immer noch” /album: am ender der sonne]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s