gravierende sicherheitsluecken am frankfurter flughafen

Beitrag des Magazin “Frontal21” des ZDF zu den elektronischen Zugangskontrollen am Frankfurter Flughafen, die auf einfachen und leicht zu kopierenden Magnetkarten beruht. Mitglieder des Chaos Computer Club demonstrieren und kommentieren die technischen Hintergründe.
[zum video]

wahnsinn, mit der kopierten magnetkarte (mit allem drum und dran soll man laut bericht mit ca. 4000 euro dabei sein) koennen die einfach rein und raus spazieren wie sie lustig sind. die kommen sogar ungehindert zu den stehenden flugzeugen.
aber wahrscheinlich wuerde die lage bei “echten terroristen” anders aussehen. da haben ja schliesslich alle einen bart…. ;)

One response to “gravierende sicherheitsluecken am frankfurter flughafen

  1. Da sind Sie leider auf den Beitrag reingefallen. Dem Team ist es eben neuerlich nicht gelungen, auf das Vorfeld oder in den Transit (nur das sind Sicherheitsbereiche) zu gelangen. Der Zugang erfolgte lediglich zum Firmengelände. Man hätte den Beitrag auch bei jeder anderen Firma mit einem Betriebsgelände drehen können, das wäre aber sicherlich ziemlich langweilig gewesen.

    Über das Zutrittsverfahren zum Sicherheitsbereich (sog. critical parts) verliert der Beitrag natürlich kein Wort.

    > die kommen sogar ungehindert zu
    > den stehenden flugzeugen.

    Das stimmt nicht. Deshalb muss man sich Konserven aus dem Jahr 2003 bedienen, wo man sich Zutritt zu einer Wartungshalle verschafft hat.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s