Daily Archives: 2007-10-30

subversive body performance

„Ich bin da altmodisch und benutze gerne Begriffe, die jeder versteht. Es heißt eben Porno und nicht subversive Body Performance“, sagt Manuela Kay.

:)

[via wirres]

creative commons music 43 //das kraftfuttermischwerk – netaudio mixtape 5 (dubtechno)

kfmw-netaudio_mix_5das kraftfuttermischwerk hat wieder zugeschlagen. diesmal mit einem weiteren ihrer netaudio mixtapes. die nummer 5 ist mittlerweile am start und diesmal dreht sich alles um dubtechno. fast 1:30h vollgepackt mit grandiosen tracks in einem schoenen fluessigen mix.
dieser mix hat es nach dem ersten durchlauf auch sofort auf meinen mp3-player geschafft und dort wird er, denke ich mal, auch die naechsten paar wochen bleiben. als kleines schmankerl gibt es in dem mix auch wieder was neues von den jungs selbst.

das ganze steht natuerlich wie immer unter einer creative commons lizenz.

das tracklist sieht wie folgt aus:

01.) Dubjack – Trebol 4 [groovear]
02.) Havantepe – Coral (reef dub) [kreatur musik]
03.) The B.keeper – 04 untitled [kyoto sound]
04.) Neurotron – Black skyline [no response]
05.) Das Kraftfuttermischwerk – Schachtelsatz [unreleased]
06.) Marko Fürstenberg – eastdub (version) [real audio]
07.) Kollektiv Turmstrasse – Light journey [no response]
08.) Laura Palmer – Evolve (Marko Fürstenberg rmx) [thinner]
09.) Nulleins – Emerge [thinner]
10.) Urban Force – untitled 1 [instabil]
11.) Freund der Familie – Cortex [cism]
12.) Martin Donath – Véranda [stadtgruen]
13.) Havantepe – 4o3 [cism]
14.) Tatsu – Ennui [bumpfoot]
15.) Liquid Level – F-KEY [deep in dub]
16.) Dolby – he0R [thinner]
17.) K.Fog – Way [musicartistry]

netaudio mixtape uebersicht
zum netaudio mixtape 5
zum direktdownload (.zip/ca.120mb)
oder alternativ auf archive.org. dort gibt es das ganze auch nochmal in unterschiedlichen formaten.
zum kfmw.blog

kostenlose ebooks bei galileo computing

bei galileo computing gibt es derzeit einige ebooks (als html-version) zum kostenlosen runterladen. neben gnu/linux sachen gibt es auch buecher zu verschiedenen programmiersprachen und zu netzwerken. -> zur uebersicht

nette sache eigentlich. obwohl ein richtiges buch fuer mich einen viel hoeheren stellenwert hat als ein ebook (auch wenn dafuer bezahlt wurde). es ist einfach viel angenehmer ein buch aus papier vor sich zu halten und zu lesen, als stundenlang auf den bildschirm zu stieren.

[via f!xmbr]

so sollte ein impressum aussehen

da hat sich endlich mal jemand gedanken gemacht:

Kostenpflichtig für Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher Institutionen

Diese Seite ist ab sofort für Mitarbeiter öffentlich-rechtlicher Institutionen wie den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten, dem Verfassungsschutz, Bundesnachrichtendienst, Militärischer Abwehrdienst, Ministerien und andere Bundes- und Landesregierungsstellen sowie Institutionen der Kommunen kostenpflichtig. Die zu entrichtende Gebühr beträgt 17,83 EUR pro Besucher und Monat und wird gegebenenfalls zum 15. des Folgemonats schriftlich in Rechnung gestellt. Da davon auszugehen ist dass sie auch in Zukunft die technischen Möglichkeiten haben diese Seite zu besuchen, werden monatliche Folgekosten in gleicher Höhe fällig. Die Kosten sind per Überweisung oder Bankeinzug zu begleichen. Sollte ein Nutzer nicht mehr die technischen Möglichkeiten haben diese Seite zu besuchen so hat er dies glaubhaft nachzuweisen. Ich behalte es mir vor gegebenenfalls Maßnahmen zur Feststellung dieser Tatsache zu ergreifen.
Diese Maßnahme ist leider nötig, da mit der Abgabe auf internetfähige Computer eine Refinanzierung dieser Seite nötig ist. Auch diese Seite kostet mich wertvolle Arbeitszeit, sowie Server- und Energiekosten.
[phoenitydawn]

;)

[via amish geeks]

ein paar aktuelle links zur vorratsdatenspeicherung

mal wieder ein paar aktuelle links zur vorratsdatenspeicherung. langsam aber sicher wird’s wirklich ernst, denn in 2 monaten (ab 01.01.2008) soll es dann mit der totalprotokollierung der kommunikation aller buerger losgehen.

futurezone
AK Vorrat vor Verfassungsbeschwerde

heise
Tausende Bürger wollen gegen Vorratsdatenspeicherung klagen
Nur geringfügige Änderungen bei der Vorratsdatenspeicherung

netzpolitik
Bundesregierung will deutsche Kommunikationsprofile an 52 ausländische Staaten weiter geben

fefe’s blog
Unsere Junta will unsere Kommunikationsprofile an 52 Staaten weitergeben
“Kompromiss” unserer Junta:

vorratsdatenspeicherung.de
Bundestag entscheidet nächste Woche über Vorratsdatenspeicherung
Aufruf zu bundesweiten dezentralen Kundgebungen am 06. November

oeh lehnt e-voting ab

Ablehnend reagierte die ÖH am Montag in einer Aussendung auf einen Vorschlag von Wissenschaftsminister Johannes Hahn [ÖVP], bereits bei der nächsten ÖH-Wahl 2009 E-Voting zuzulassen.

Als eigenständige Körperschaft wolle man selbst über den Wahlmodus bestimmen können, hieß es vonseiten der ÖH, und stehe auch “nicht als E-Voting-Versuchskaninchen zur Verfügung”.

E-Voting nicht verfassungskonform?
Zudem seien rechtliche Bedenken noch nicht ausreichend entkräftet: Sowohl das persönliche als auch das freie Wahlrecht würden im Widerspruch zur Stimmabgabe am Computer stehen.
[alles lesen]

ich verstehe nicht warum politiker derzeit auf biegen und brechen versuchen, den derzeit sehr gut funktionierenden und nachvollziehbaren wahlvorgang mit stift und papier, durch einen unsicheren, nicht nachvollziehbaren wahlvorgang abloesen zu wollen – sei es durch wahlcomputer, elektronische wahlstifte oder e-voting.
wenigstens bei der oeh sitzen noch ein paar menschen, die eins und eins zusammenzaehlen koennen.

videoueberwachung in wiener taxis am scheitern?

und warum scheitert die videoueberwachung in den taxis? ganz einfach – den unternehmen ist der einbau der ueberwachungskameras schlicht zu teuer

Etwa 1.400 Unternehmen betreiben die rund 4.000 Wiener Taxis. Doch nur fünf Unternehmer haben laut Innung bisher eine Videokamera für das Taxi gekauft, ein einziger hat sie auch eingebaut.

Der Grund: Die Videokamera kostet samt Einbau 540 Euro. Je mehr Autos ein Unternehmer hat, desto geringer wird die Bereitschaft, in dieses Sicherheitssystem zu investieren.

hahahahaha….
aber wenn das eine nicht zieht, muss was anderes her

Ganz andere Wege will der Geschäftsführer des Wiener Taxi-Platzhirschen 40100, Leopold Müllner, gehen. Er will auf ein System setzen, das jeden Gast automatisch knipst und das Foto an die Funkzentrale schickt. Es wird derzeit in Oberösterreich erprobt. Dass es am Datenschutz scheitern könnte, glaubt Müllner nicht.
[alles lesen]

es ist einfach nur noch haarstraeubend. fehlt nur noch, dass die von jedem fahrgast auch noch die fingerabdruecke haben wollen. aber sollte so ein system wirklich eingefuehrt werden, werden die taxi-unternehmen ohnehin alle pleite gehen. denn welcher normale mensch wird dann noch teuer dafuer bezahlen, dass sein foto zentral bei irgendeinem taxi-unternehmen gespeichert wird. vermutlich noch mit der anmerkung ob und wieviel trinkgeld man gegeben hat und das entscheided dann bei der naechsten fahrt wie freundlich der fahrer ist und wie lang der umweg bis zum gewuenschten ziel ist.

fuer zwischendurch II – extreme hangman

hangman duerfte jedem ein begriff sein. in der wikipedia kann man unter anderem dazu folgendes lesen:

Lerneffekte
Das Spiel ist gerade bei Pädagogen, die in der Schule tätig sind, sehr verbreitet. Sie spielen oder lassen es spielen, um in der Grundschule die deutsche Rechtschreibung zu festigen und später das fremdsprachige Vokabular zu üben. Auch in anderen Fächern ist es zum Erlernen von Fachbegriffen (Länder, Hauptstädte etc.) nützlich.

ich sage es mal so, extreme hangman haette diese verbreitung in den schulen nicht gefunden. aber seht selbst :)

[via nerdcore]

q/talk – "fit mach mit fuer nerds", heute abend in wien

der allmonatliche q/talk findet heute abend wieder im wiener museumsquartier statt. diesmal unter dem motto “fit mach mit fuer nerds”.
beginn ist um 20:00h (einlass ab 19:00)
location: mq wien, electric avenue, quartier21, qdk vortragsraum (uebersichtsplan)
eintritt frei.

Die Nintendogeneration hat wahre Maus-Dompteure und Tastaturakrobaten hervorgebracht. Mit atemberaubender Geschwindigkeit wird mit Maus und Tastatur am Laptop jongliert, was zu chronischen Überbelastungen einzelner Muskelgruppen führt. Andere Körperregionen werden durch stundenlanges Sitzen vor dem Bildschirm vernachlässigt.

Für diese Akrobaten, Artisten, Jongleure und Zauberkünstler zeigt Florian Pichler vom Physiozentrum Wien wie man durch aktives Bewegen und Üben selbst erlernen kann, seinen Gesundheitszustand positiv zu beeinflussen und Ursachen für Beschwerden zu beseitigen bzw. gar nicht erst entstehen zu lassen.

Im Anschluss an den Workshop können Fragen zum Thema in angenehmer Atmosphäre diskutiert werden.

Wir freuen uns auf Dein Kommen und eine rege Diskussion. Für eine kühlende Erfrischung ist gesorgt.
[zum flyer]

update 31-10-2007 / 10:40h
den gestrigen q/talk (“fit mach mit fuer nerds”) gibt’s jetzt auch bei radio orange im sendungsarchiv als mp3-datei. ausserdem gibt es noch ein kurzes interview mit dem vortragenden florian pichler.
ueber qualitaet und inhalt kann ich noch nichts sagen, da ich in die sendung noch nicht reingehoert habe. aber macht euch doch selbst ein bild davon.

ablehnende haltung gegen vista in graz

vista trash
foto von johannes grenzfurthner
aufgenommen in der strassenbahn linie 7

:)

[via metroblogging graz]

cre050 heute abend live

chaosradio express ist seit ein paar wochen wieder voll da. und heute abend gibt es zur 50. ausgabe den erneuten versuch, das ganze live via stream zu senden. den podcast wird es natuerlich wie gewohnt weiterhin geben, das mit dem live-streaming ist mehr als ergaenzung/experiment gedacht.
thema in der heutigen sendung ist der wahlstift. tim wird als gaeste frank rieger und constanze kurz da haben. beginnen soll die sendung um ca. 19:30h. alles weitere steht hier.

weitere infos darueber hinaus gibt es im neuen chaosradio-blog und im chaosradio-wiki.

update 19:50h
der mp3-livestream funktioniert jetzt problemlos. wer live mithoeren moechte sollte das jetzt tun, denn es muesste gleich losgehen.

update 20:30h
das mit dem stream scheint doch nicht so ganz super zu funktionieren. es knistern ziemlich viel und gerade ist mein internet abgekackt….ich warte doch lieber auf den podcast.

update 31-10-2007 / 10:30h
wie ich gerade sehe ist das cre050 zum thema wahlstifte jetzt auch als podcast verfuegbar.

fuer zwischendurch – crayon physics

na, mal wieder langweilig im buero, an der uni, zu hause oder wo auch immer? oder nichts zu tun? dann hab ich hier mal was. crayon physics – ein kleines einfaches, aber ebenso geniales spielchen fuer zwischendurch. das spielprinzip ist einfach – zeichne (geometrische) figuren um den ball zum stern zu bewegen. hoert sich jetzt vielleicht nicht sooo toll an, macht aber ungeheuren spass.

die spielgrafiken, hintergrundtexturen und die musik stehen ausserdem unter einer creative commons lizenz, d.h. kopieren und weiterverbreiten sind ausdrueklich erlaubt!

direktdownload (.zip/5,6mb)

[via f!xmbr]

thinner-blog

thinner duerfte mit eines der bekanntesten netlabels sein, wenn es um elektronische musik geht. und kurz vor ihrem 100. release (dass eventuell noch diese woche veroeffentlicht wird), haben sie nochmal eben ein blog an den start gebracht.
das “thinnerism-blog – music industry and its deconcentrated future”.

[via netzpolitik]

big brother awards 2007 – die gewinner

bba07mit ein bisschen verspaetung, aber doch, moechte ich an dieser stelle nochmal kurz die gewinner der big brother awards 2007 vorstellen, die letzte woche im wiener rabenhoftheater stattfanden:

* Business und Finanzen
Heinrich Frey, Taxi-Innung: Videoüberwachung in Taxis

* Politik
Unterrichtsministerin Claudia Schmied [SPÖ]: Bildungsdatenbank bleibt verknüpfbar
Aufgrund der jüngsten Entwicklungen wird der Preis nicht verliehen aber in Evidenz gehalten.

* Behörden und Verwaltung
Peter van der Arend [KPN]: Datamining-Standards für Telekomverkehrsdaten auf chinesische Art

* Kommunikation und Marketing
Anthony E. Zuiker, C.S.I.-Autor: Aushebelung von Bürgerrechten als Unterhaltungsprogramm

* Lebenslanges Ärgernis
Hans Dichand: Ein Leben als Manipulator der Republik

* Publikumspreis
Innenminister Günther Platter [ÖVP]

* Positivpreis “Defensor Libertatis”
Karl Korinek, oberster Verfassungsrichter der Republik

naehere erlaeuterungen und weiterfuehrende links zu den gewinnern gibt’s hier

erstmal vorweg, es war wieder eine schoene veranstaltung. ich konnte ja leider nicht vor ort sein, habe aber zumindest die moeglichkeit wahrgenommen mir die live-uebertragung in der gruenen akademie anzuschauen. an dieser stelle auch noch mal danke an die leute, die das alles mitorganisert haben! auch wenn es anfaenglich probleme mit dem live-stream gab ;) im grossen und ganzen hat es doch recht gut funktioniert.
aus meiner sicht, haben im prinzip alle preistraeger zu recht gewonnen (auch der positivpreistraeger), auch wenn ich eventuell bei dem ein oder anderen anders entschieden haette. die nominierungen kann man hier nochmal anschauen und sich selber ein bild machen.
worueber man meiner meinung nach ueberhaupt nicht diskutieren muss ist, dass hans “kronenzeitung” dichand und innenminister guenther platter gewonnen haben.

ansonsten war es eine nette gala, die die quintessenz zum bereits neunten mal auf die beine gestellt hat. monochrom sind aufgetreten, gerald votava durfte einen gewinner praesentieren und natuerlich ist keiner von den gewinnern auf die buehne gegangen (es sollen ja zumindest leute vom innenministerium anwesend gewesen sein) um den preis persoenlich in empfang zu nehmen.

ich bin auf jeden fall gespannt auf naechstes jahr. vielleicht schaffe ich es dann endlich mal mir das ganze live vor ort anzuschauen.

bilder von der veranstaltung gibt es hier und hier.
audio- und videomitschnitte konnte ich bisher noch keine finden (hat da jemand zufaellig was?), werde dass aber gegebenenfalls hier ergaenzen.