gebeine

ein wort das zusehends aus dem allgemeinen sprachgebrauch verschwindet. dabei hat es doch auch etwas schoenes, dieses wort. was mir in diesem zusammenhang auch immer einfaellt ist das “beinkleid”. aber anscheinend mit schwindender bedeutung. die wikipedia weiss zwar etwas mit den begriffen anzufangen, leitet aber “gebeine” an knochen weiter und bei “beinkleid” bietet das online-lexikon die moeglichkeiten sich bei röcken und hosen weiter zu informieren. aber wie komme ich darauf?
ganz einfach. wenn man von einem wildfremden menschen angesprochen wird und dieser wissen moechte wo denn hier das gebeinehaus sei. im ersten moment noch etwas perplex, … gebeine?…was war denn das..-..(geistesblitz) ahh gebeine. dann aber die naechste huerde – ein gebeinehaus. nicht dass ich mich bisweilen dafuer interessiert haette, ein gebeinehaus aufzusuchen, geschweige denn von dessen existenz zu wissen, weckt es jetzt immerhin mein interesse sich soetwas mal anzuschauen. nur leider konnte ich diesem wildfremden menschen der mich nach dem gebeinehaus fragte und somit auch den anstoss fuer diese kurzen gedanken gab, auch nicht weiterhelfen.
ich werde das mal nachrecherchieren….

bildquelle: Picture of the bones in a human foot (from an actual human skeleton)
Picture taken by en:User: Raul654 on March 25, 2004 and uploaded to en: the following day. Released under the GFDL

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s