sie sehen mich und ich hoere stimmen

ich las gerade folgende ueberschrift:
‘Überwachen und Befehlen –
Britische Überwachungskameras wurden mit Lautsprechern ausgestattet, um beobachtetes Fehlverhalten zu disziplinieren’
auf telepolis.
und wieder einmal setzen die briten neue massstaebe in sachen ueberwachung. nicht nur dass es in uk unverhaeltnismaessig viele ueberwachungskameras im oeffentlichen raum gibt, nein, diese sollen jetzt auch noch mit mikrophonen ausgestattet werden, um ‘anti-sozialem’ verhalten entgegen zu wirken. dazu im artikel:

…Dabei geht es weniger um die Bekämpfung von Kriminalität, sondern um die während der Blair-Regierung immer höher geschraubte Eindämmung des sogenannten antisozialen Verhaltens, das mit den anti-social behaviour orders (ASBOs) belangt werden kann (Blair will “antisoziales Verhalten” ausrotten). Wer nun betrunken des Nachts herumgrölt oder Abfall auf die Straße wirft, muss damit rechnen, öffentlich bloßgestellt zu werden…
…Man hofft gewissermaßen auf ein Panoptikum zur gesteuerten Modifizierung des Alltagsverhaltens, wodurch die Menschen auf den öffentlichen Plätzen wie in Gefängnissen einer vom Staat erlassenen Disziplin unterworfen werden…
…Angeblich hat der überwiegende Teil der Bevölkerung nichts gegen die Dauerbeobachtung….

mir kommt irgendwie gerade das fruehstueck wieder hoch, wenn ich sowas lese. und vieles bleibt unklar
-was ist ueberhaupt ‘anti-soziales’ verhalten, woher nimmt blair sich das recht zu definieren wie sich die buerger zu verhalten haben?
-sind die briten bereits so sensibilisiert, dass aus der bevoelkerung kein widerstand mehr kommt?
-missbrauch ist natuerlich ausgeschlossen, oder? (zb: wenn mir als security-mensch vor den monitoren langweilig ist und ich einfach mal lust habe jemanden zur sau zu machen)
-kennt eigentlich jemand ‘1984’?
-werden durch kameras die probleme nicht nur verlagert; von punkt a wo kameras aufgebaut sind, hin zu punkt b wo es keine kameras gibt?
-wer traegt die kosten fuer die technik und die menschen vor den monitoren?
-wer ueberwacht die ueberwacher?

den vollstaendigen artikel kann man hier lesen

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s