Monthly Archives: November 2009

internetueberwachung


by noweblog

mehr im flickr fotopool: “[CCTV & Überwachung]

sonntagsfilm 58

In Guantanamo:
Guantanamo naval base, “Gitmo”, covers forty five square miles of Cuba inside an area under a controversial ‘permanent lease’ to the United States. Since 2002, the base has become synonymous with its detainment facilities for suspected terrorists. Although Barack Obama has given orders for the detention camp to be closed, the facilities remain open to this day. David Miller’s quiet, powerful film is the result of three days the filmmaker spent touring the camps in May 2008 as part of a small group of media representatives allowed there. Although the event was presented as a chance to ‘see inside’ the working of Guantanamo, it was in fact a carefully staged PR exercise designed to yield predictable, stale, controlled media images.

[download via bittorrent | .mp4/250mb/22:13min]
[download via bitlet | .mp4/250mb/22:13min]

sonntagsmusik 58


arctic balance – midtempo excursions
[direktlink | .mp3/56:21min/65mb]

tracklist:
01 floating points – k&g beat
02 burial & four tet – moth
03 martyn – for lost relatives
04 geeneus – yellowtail
05 hot city – setting me free
06 bunny mack – let me love you (bugs in the attic remix)
07 claude von stroke – who’s afraid of detroit (stanton warriors remix)
08 zomby – rumours & revolutions
09 howie b- royale sound (ramadanman refix)
10 falty dl – human meadow (luke vibert remix)
11 karizma – necessary maddnes
12 cooly g – narst
13 burial – raver
14 roy davis jr. feat dexter – horizons (aaron jerome remix)
15 blue daisy – fall

[via kfmw.blog]

map of the future

What challenges are we going to face in the next 10 years? And what kind of ideas are going to help us in overcoming them?

hat sich das institute for the future (iftf) gefragt. aus dem daraus resultierenden final report hat das italienische density design lab die map of the future gebastelt.
wie das alles genau von statten gegangen ist, koennt ihr bei interesse hier nochmal nachlesen. mir gehts jetzt eher um das visuelle, was sehr schick geworden ist.

die map gibts in 2 versionen:
als sketch (high res download)

und als fertige map (high res download)

[via ulrichandres]

video: entertainment for the braindead – run! (das kraftfuttermischwerk remix)

ihr duerftet ja mittlerweile alle wissen, dass ich das kraftfuttermischwerk sehr schaetze. so auch entertainment for the braindead. und fuer diese mischung gibts auch endlich mal ein video. entertainment for the braindeads “run!” im kraftfuttermischwerk remix.


[direktlink]

alles weitere zur entstehung, zum bildmaterial usw. koennt ihr hier nachlesen.

der song selber steht unter cc-lizenz und runterladen koennt ihr euch das stueck hier.

android apps (2)


und es geht munter weiter mit der kurzvorstellung von android apps. wie im ersten teil gibts alles im android market for free. diesmal jedoch mit nicht ganz so vielen apps.

applications / widgets
Astrid Task/Todo List
aus den kommentaren vom letzten mal. und der titel sagt eigentlich schon, was die app macht. erweiterbar mit zusaetzlichen plugins.
Apps Organizer
damit kann man seinen apps labels zuweisen und zumindest ein bisschen ordnung wahren. aeusserst nuetzlich, v.a. wenn man doch schon im 3stelligen bereich, mit installierten apps ist.
Compass
einfacher kompass. wie gut die genauigkeit ist, hab ich nicht getestet. auf jeden fall kann sowas nuetzlich sein, wenn das gps mal nicht funktionieren sollte… oder wenn ihr noch auf so oldschool sachen steht ;)
Dolphin Browser (Social & Smart)
ich hatte das letzte mal schon die lite version erwaehnt. dieses mal die weitaus sinnvollere variante. denn das ding hat tabs, unterstuetzt gestures, laesst sich mit zusaetzlichen themes optisch etwas aufwerten und hat auch sonst noch ein paar mehr sachen als der standardbrowser oder dolphin lite zu bieten.
Droid48
der hp 48 taschenrechner auf android.
Metal Detector
ueber die genauigkeit kann man streiten. aber eine nette spielerei ists allemal.
Mother TED
ted talks gehen ja immer irgendwie. mit der app kann man sich ein wenig leichter durch die masse an talks wuehlen und das “richtige” finden.
Mustard
eine identi.ca / status.net app auf die ich von 4yrs2l8 hingewiesen wurde. ist alles noch in einem fruehen stadium und ruckelt ein wenig, sieht aber vielversprechend aus und koennte denta bei mir bald vollstaendig abloesen.
Postbot
postbot ist eine sehr minimal gehaltene wordpress blogging app. fuers nur mal schnell irgendwas kleines und kurzes bloggen ausreichend. mehr aber auch nicht.
Seesmic
der relativ bekannte twitter client hats vergangene woche auch nach android geschafft. sieht relativ schick aus, hat alle wichtigen features, ist aber leider noch sehr ruckelig. wenn das aber besser wird, hat twidroid endlich mal konkurrenz.
Sensor List
listet alle sensoren im geraet auf und zeigt an was die gerade so messen.
wpToGo
etwas featurereicher als postbot und fuer schnell mal nen kurzen eintrag schreiben ok. hat aber auch noch so einige schwaechen.

und noch ein paar, mehr oder weniger, kurzweilige spiele…

games
Kumpa
Light Racer 3D Basic
Link Up Free
Papi River
Shot / Shot 2nd Edition

diy sextoys

der geek von heute baut sich seine sextoys selber:

Der Do-it-yourself und Open Source Gedanke hat sich nun auch am Sextoy-Markt breit gemacht. Mit Kyle Machulis gibt es sogar schon einen Experten auf diesem Gebiet. In einem Workshop in Wien erklärt er, wie sich mit wenigen Handgriffen ein gut einsetzbares Gerät basteln lässt.

der workshop ist zwar schon gelaufen. das interview kann man aber noch nachhoeren.
fm4 interviewpodcast: “DIY Sextoys Kyle Machulis”
[direktlink | .mp3/11:47min/-mb]

mehr ueber diy sextoys gibts im interview angesprochenen blog: slashdong.org