Monthly Archives: July 2009

sonntagsfilm 40

arte doku aus dem jahr 2006

Kontrolle Total:
Morgen schon werden alle registriert, erfasst, gechipt und überwacht… Aber was, wenn diese Sicherheit letztlich nur Illusion wäre? Was, wenn die Waffen, die schützen sollen, sich plötzlich gegen ihre Erfinder richteten? Errungenschaften, Schwachstellen, Risiken und Widersprüche einer technologischen Flucht nach vorn.

Heute lässt sich genau nachvollziehen, was ein Internetnutzer im Web macht, zum Beispiel welche Bilder er wann und auf welchem Server herunter lädt. Besuchte Sites, Online-Einkäufe, herunter geladene Dateien, gelesene Artikel und so weiter. Fachleute für neue Technologien ziehen eine beunruhigende Bilanz über die Maßnahmen zur Überwachung des Individuums. Verfolgungs- und Identifizierungstools sind in Mode – von Peking bis Paris und von Tunis bis Berlin. Sehr beliebt sind Viren und Hackerprogramme, die die Kontrolle über PCs, Webcams und Mikrophone übernehmen und zu Hause oder am Arbeitsplatz in die Privatsphäre der Menschen eindringen. Die totale Überwachung ist in der Computerwelt bereits Wirklichkeit – auch wenn es keiner sieht und keiner merkt!


[direktlink]

[via orwell teleschirm's soup]

sonntagsmusik 40


Digital Witchcraft – Rhythmaculture (2003-04-12)
[direktlink | .mp3/53:10min/97,4mb]

tracklist:
1) Digital Witchcraft – Twirl
2) Digital Witchcraft – Brindavan (Ambient Mix)
3) Digital Witchcraft – Brindavan
4) Jiva – Strange Dimensions
5) 16b – Virus
6) Digital Witchcraft – Brindavan (Grayarea’s Purging The Inventory Remix)
7) Starkid – Crayons

piko dat: ddr-spielzeug-computer

peter glaser macht eine alternative geschichtsstunde zu 1969. das heisst, kaum mondlandung oder woodstock, sondern wirklich interessante themen ;) in teil 1 gibt es unter anderem, hintergruende zur ersten internetverbindung und dem ersten router, zum hp 2411b minicomputer aber auch mal wieder etwas ost-technologie.

die firma piko hat 1969 einen spielzeug-computer hergestellt – den piko dat:

Piko war ein Volkseigener Betrieb in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR), welcher elektromechanisches Spielzeug sowie Modelleisenbahnen und -zubehör produzierte. Heute firmiert der privatisierte Betrieb als Piko Spielwaren GmbH und hat sich in Deutschland zu einer festen Größe auf dem Modellbahn-Markt etablieren können.
[...]
Erst im Jahr 1952 wurden die Modelle unter dem Namen PIKO angeboten. Dieser Handelsname stellt eine Abkürzung aus den Worten PIonier KOnstruktion dar.
[wikipedia]

den piko dat beim auspacken. was wurde alles mitgeliefert und was konnte man damit anstellen?

[direktlink]

eine erste, einfache programmierung des piko dat

[direktlink]
natuerlich gabs dazu auch ein gegenstueck ausm westen – der logikus.

Ein dem Logikus bauähnliches, jedoch durchaus eigenständiges Gerät wurde in der DDR unter dem Namen PIKO dat produziert.
[wikipedia]

weitere links:
mehr skurriles, absurdes und interessantes aus 1969 findet ihr bei
1969, Nebengeräusche I
1969, Nebengeräusche II
1969, Nebengeräusche III

sonntagsfilm 39

heute mal ein bisschen browserkunde und internetgeschichte. denn die doku “Project Code Rush” wurde diese woche unter eine freie lizenz gestellt.

Project Code Rush:
Code Rush, produced in 2000 and broadcast on PBS, is an inside look at living and working in Silicon Valley at the height of the dot-com era. The film follows a group of Netscape engineers as they pursue at that time a revolutionary venture to save their company – giving away the software recipe for Netscape’s browser in exchange for integrating improvements created by outside software developers. The copyright to the film is now available under CC vers. 3 for interested viewrs to download and use. In the future the original footage from which this film was made will be accessible under the same terms.

Use Project Code Rush to:
* enjoy a free and interesting film
* create an original cut of the film
* create an original short/portrait
* teach a class on documentary film or film editing

What do we want in return? Just that you post something of your work here.

The Film


[direktlink]

download

links:
wp: code rush
wp: netscape
wp: mozilla

[via heise open]

sonntagsmusik 39


Jay Epoch – Starkid Remembrance Mix
[direktlink | .mp3/37:26min/51mb]

tracklist:
01 Starkid – Pasta [Unreleased]
02 Starkid – Indigo [EDM Digital]
03 Blake Jarrel & Starkid – Apricot [3Beat Breaks]
04 These Two Guys – 33 Rev (Blake Jarrell & Starkid’s Crunker Mix) [Looq]
05 Starkid – Box of Rain [Unreleased]
06 Starkid – Crayons [Release Records]

Minister Hahn im Videointerview zu E-Voting

papierwahl1
(der beitrag ist auch bei papierwahl.at zu lesen)

Manfred Krejcik, der unter anderem bei Radio Netwatcher / Netwatcher24 aktiv ist, hat ein Interview mit Minister Hahn zu E-Voting geführt. Das Video, in dessen Kommentareinblendungen auch papierwahl.at zitiert wird, gibts bei vimeo zu sehen:


[Direktlink]

.Gio Hahn, Wissenschaftsminister in Österreich verteidigt sein Prestigeprojekt E-Voting bei den ÖH-Wahlen. In einem Interview mit der ORF-Futurezone übte er Kritik an seinen Kritikern u. sparte nicht mit Kommentare “technologische Laien” bzw. Kritiker als technologiefeindlich hin zu stellen. Wir von Radio Netwatcher wollten das genauer wissen und haben versucht den Minister auf seine E-Votingtauglichkeit zu testen.
Wer wenn nicht ein für E-Voting verantwortlicher Minister müsste eigentlich sattelfest sein.

Sagen wir müsste! Ob dies der Fall ist überlesen wir unseren geneigten Hörerschaft.

Link zum futurezone-Artikel
futurezone.orf.at/stories/1503308/

Fragen stellt Manfred Krejcik, Radio Netwatcher und selbst E-Voting Pionier anno 2000 Proponent der ARGE-UV-Wahl.
Kamera und Assistenz Thomas Lohninger von socialhack.wordpress.com

[via netwatcher24]

Ghana: 2016 wird biometrisch gewählt?

papierwahl1
(der beitrag ist auch bei papierwahl.at zu lesen)

In Ghana scheint es aktuell Bestrebungen zu geben, den Wahlvorgang elektronisch zu gestalten. Wie ghanadot.com berichtet, könnte man aber hier sogar noch einen Schritt weiter gehen und nicht nur auf “übliche Weise” elektronisch abstimmen.
2016 soll biometrisch gewählt werden:

The Minister of Communications, Mr. Haruna Iddrisu disclosed this at the opening of a two day inaugural General Meeting of the African eGovernance Academy in Accra, yesterday.

According to him, “As most of you may be aware in Ghana and in many African countries there are calls for the introduction of e-voting processes.

Additionally, discussions are going in many circles in Ghana and elsewhere on the continent for the introduction of biometric voters register”.

Technische Einzelheiten oder Details zum Ablauf werden noch keine genannt. Als Vorteile erhofft sich Haruna Iddrisu “that, the biometric voting would reduce minor voting, violence and other negative tendencies which were concomitant to the past elections in the country.”

back to the roots: der baum als musikinstrument

der diego ist musiker. er spielt unter anderem baum. klingt komisch, ist aber so. und wie das aussieht und noch viel wichtiger, wie sich das anhoert, seht ihr im video.
im einklang mit der natur, quasi ;)


[direktlink]

In the garden of my house there’s a tree with lots of randomly grown twigs. It looks odd and nice at the same time. One day I asked myself if I could create a piece of music with it.

To tune the tree I picked a fundamental note and tuned the twigs by trimming them with a pencil sharpener. I used two Røde NT6 and a NTG-2 as microphones, combined with a customized stethoscope.

I recorded the tracks live on a Pro Tools LE system. I didn’t use any synthesizer or sampler to create or modify the sounds. All the sounds come from playing the tree, by bowing the twigs, shaking the leaves, playing rhythms on the cortex and so on.

At this link you can see some pictures with more detailed descriptions: behance.net/Gallery/Music-from-a-Tree/263872
I hope you’ll like it.

The track is also available as an high-quality download on my Bandcamp page: diegostocco.bandcamp.com/track/music-from-a-tree

[via designyoutrust]

sonntagsfilm 38

Dubbed Out in Bristol ist eine anscheinend recht aktuelle, zwanzigminütige Dokumentation über die Dubstep-Szene in Bristol, das wohl neben London die vielleicht bekanntesten Produzenten des Genre herborgebracht hat. Mit dabei sind u.a. Gemmy, Joker, Appleblim, Forsaken, Peverelist, Headhunter und natürlich Tectonic Head honcho Pinch.
[thelastbeat.com]


[direktlink part1]


[direktlink part2]

[via deepgoa]

sonntagsmusik 38

Atmosphere is 2 hour monthly deep & dub techno show hosted by Endwise and k1Lka. In 120 minutes they bring to you best deep atmospheric tracks & guest mixes from most interesting artists on scene.

part1:
Endwise and k1lka – Atmosphere (July’09) Proton Radio
[direktdownload | .ogg/60:33min/48mb]
[direktdownload | .mp3/60:33min/83mb]
[stream]

tracklist:
01. Hatikvah – Modern Times [Baalsaal Music]
02. Yagya – Rigning 9 [Sending Orbs]
03. Grit – Contours Of The Cranium [Instabil]
04. Pacou – Multipass [Cache Records]
05. Murmur – Flex [Meanwhile]
06. Petar Dundov – Oasis (Substance & Vainqueur Remix) [Music Man Records]
07. Literon – Permutation One [Frantic Flowers]
08. Madutec – Airspace [Rohs! Records]
09. Havantepe – Suprasternal Notch [Aeronautique]
10. Brendon Moeller – Elixir [Echocord]
11. Dub Taylor – Human Shades 09 [Opossum Recordings]
12. Trentemøller vs. DJ Lab – Rauta (Boys Mix) [Echocord]
13. Marko Fürstenberg – Site 312 [Echocord Colour]
14. Sven Weisemann – Spheric Wave [Meanwhile]

-

part2:
Martin Schulte – Atmosphere (July’09) Proton Radio
[direktdownload | .ogg/60:21min/49mb]
[direktdownload | .mp3/60:21min/83mb]
[stream]

tracklist:
01. Andrea Porcu – Second Wharf (Martin Schulte Remix) [The Studio Stereo]
02. Andrea Porcu – Polluted Sea (Zzzzra Remix) [The Studio Stereo]
03. Dimomib – Eb (Martin Schulte Remix) [Sinergy Networks]
04. Nick Rider – Reverse (Martin Schulte Remix)
05. Martin Schulte – The Return of a Butterfly [Lantern]
06. Dieter Krause – I miss her (Laplaceausoleil Remix) [Sinergy Networks]
07. Eric Delay – Erinnerung01:Die Ueberfliegung des Nordpols
08. Martin Schulte – Seaside [Rednetic Recordings]
09. Organon – Infinite [Silent Season]
10. Martin Schulte – Winter Sun
11. Martin Schulte – Under Rain
12. Till von Sein – Difray [Lantern]
13. Sistagroove – Broken Concept (Hakan Lidbo Remix) [Sinergy Networks]
14. Eric Delay – I do not remember

-

[via kfmw.blog]

playstation emulator epsxe

vor kurzem hat mich mal wieder die spiellust gepackt und ich hatte mal wieder bock, die resident evil reihe nachzuspielen. also zumindest die ersten 3 teile, die es damals auch fuer die playstation gab.

problem: meine alte playstation tut nicht mehr richtig, die cds sind mittlerweile auch schon ziemlich zerkratzt und da ich fernsehlos bin, habe ich gerade auch keine moeglichkeit das ding irgendwo anzuschliessen (ohne jetzt ueberteuerte adapter anschleppen zu muessen). also klar, internet fragen.
playstation-emulatoren scheint es zumindest so 2, 3 bekanntere zu geben. ich habe mich fuer epsxe entschieden, da das ding auch die meisten spiele schlucken soll. epsxe laeuft unter windows und linux. fuern mac solls wohl auch irgendwie was geben. das wird aber nicht so richtig supportet und hab ich jetzt nicht ausprobiert.

wenn ihr das ding installiert habt, werdet ihr erstmal durch einen konfigurationsassistenten geleitet (laesst sich natuerlich auch alles nochmal im nachhinein anpassen).
bei mir laufen zur zeit folgende einstellungen ganz gut:
bios: schp-5502 (pal)
video: p.e.op.s. soft driver 1.8
audio: epsxe spu core 1.5.2.
cdrom-plugin: wnt/w2k core (unter windows)

dann gehts noch schnell an die gamepad tastenbelegung (ohne machts ja nicht wirklich spass) und schon koennt ihr loslegen.

sollten die original cds bei euch noch funktionieren startet ihr diese mit run cd-rom. sollte das nicht der fall sein, muesst ihr euch irgendwo ne kopie besorgen (keine sorge das schafft ihr schon ;) ) und diese dann mit run iso starten. den rest hab ich bisher noch nicht gebraucht.

wie gesagt hauptintention war resident evil mal wieder zu spielen. viel was anderes an spielen hab ich deswegen auch noch nicht probiert.

zu den ganzen einstellungen: da gibt es eventuell auch noch optimierungsbedarf. sollte es auf anhieb nicht wie gewuenscht funktionieren, probiert unterschiedliche einstellungen durch, so bin ich auch zu meinem derzeitigen ergebnis gekommen.
wenn man sich ein bisschen durch die foren klickt, bekommt man den eindruck, dass sich da vor allem noch auf grafischer seite ein wenig was verbessern laesst. hab ich aber alles noch nicht durchprobiert. mir war erstmal wichtig, das soweit zum laufen zu kriegen. und das tuts.

have fun!

weitere links:
epsxe unofficial faq
epsxe forum
pete’s plugins
psx emulation links
epsxe on youtube

hr2 DerTag zur Piratenpartei und Freiheit im Netz

inetsperre_logo (der beitrag ist auch bei internetsperren.at zu lesen)

Die Sendung DerTag des Hessischen Rundfunks hatte heute den Themenschwerpunkt Piratenpartei.
Dabei geht es nicht nur um die aktuelle Bewegung, die sich derzeit ueberall in Europa ausbreitet, sondern auch um deren inhaltliche Forderungen. Seien es, unter anderem, Datenschutz, freie Kommunikation oder auch ein freies Internet. Dieses Thema ist natürlich aktuell vor allem wegen dem Zugangserschwerungsgesetz in die Aufmerksamkeit gerückt. Dazu gibt es auch ein Interview mit Franziska Heine, die die ePetition gegen Internetsperren in Deutschland eingebracht hat.

Yo?ho und ne Buddel voll Bits ? die Piratenpartei nimmt Fahrt auf
Beschreibung: Der Angriff könnte die Parteienlandschaft verändern. Im Europaparlament sitzt die ?Piratenpartei? schon, jetzt wollen die digitalen Freibeuter auch in den Bundestag einziehen. Ihr erster Abgeordneter ist schon da, übergelaufen von der SPD. ?Freiheit im Netz? fordern die überwiegend jungen Parteimitglieder, kritisch beäugt von den mit dem Internet weniger vertrauten Älteren. Aber vielleicht werden die Piraten am Ende beweisen: die Jugend ist nicht so unpolitisch, wie oft behauptet, um sie als Wähler zu gewinnen, muss man nur die richtigen Ziele propagieren. Steht Deutschland vor einem Sechs-Parteien-System?

[direktlink | .mp3/52:43min/24,2mb]

btx-werbung aus 1986

bwahahahaha…. das ding ist so schlecht, dass muesst ihr euch ansehen. man fragt sich da schon, was die damals fuer zeug genommen haben. gut scheints jedenfalls nicht gewesen zu sein:

Werbefilm aus dem Jahre 1986 über BTX (Bildschirmtext), das in Deutschland im September 1983 eingeführt wurde. Zum 31 Dezember 2001 wurde BTX eingestellt.


[direktlink]

[via neingeist]

weitere links:
wp: bildschirmtext

sonntagsfilm 37

ziemlich gruselig dieses ard-doku aus 2007

Jesus junge Garde – Die christliche Rechte und ihre Rekruten:

Der Film beleuchtet das Erstarken der christlichen Rechten in Deutschland und veranschaulicht, warum besonders Jugendliche empfänglich für die so genannten Erlebnisreligionen sind. Vor dem Brandenburger Tor haben sich etwa 10.000 ekstatische Jugendliche zu einer Massenandacht versammelt. Sie tanzen, beten, weinen. Gefühlsausbrüche wie bei einem Rockkonzert. Dabei geht es hier um Glauben. Die erstaunten Passanten erleben die Geburtsstunde einer Erweckungsbewegung. Die amerikanische Bet- und Bußgemeinde “The Call” fasst in Deutschland Fuß. Unter den begeisterten Jüngern ist der 19-jährige Esbjörn. Er beschließt in dieser Stunde, sein Leben zu ändern und sich der Bewegung zu verschreiben. Der Film begleitet ihn und andere auf dem Weg zum Missionar. Der Trend kommt aus Amerika. In den USA ist die religiöse Rechte bereits zu einer einflussreichen politischen Kraft geworden. Auch in Europa gewinnen die christlichen Konformisten durch systematische Evangelisation an Terrain. Hauptzielgruppe ist die Jugend, die den Kirchen abhanden gekommen ist. Die Botschaft von “The Call” ist einfach. Die Anhänger leben in strikter Bibeltreue, tun Buße und Verzicht und versuchen, durch intensives Gebet und gezielte Missionierung, die Menschheit zu erwecken.


[direktlink]

[via fefe]

sonntagsmusik 37

bvdub – i remember
[direktdownload | .mp3/min/mb]
[stream]

Wikileaks: Dokument zu Österreichs E-Voting-System nominiert als “Most Wanted Leak 2009″

papierwahl1
(der beitrag ist auch bei papierwahl.at zu lesen)

Wikileaks hat zur Zeit einen kleinen Wettbewerb laufen, der die “Most Wanted Leaks of 2009″ ermittlen soll. Dazu kann jeder heißbegehrte Dokumente vorschlagen, die den auf der Seite genannten Kriterien entsprechen.

WikiLeaks requests nominations for 2009’s Most Wanted Leaks—the concealed documents or recordings most sought after by a country’s journalists, activists, historians, lawyers, police, or human rights investigators. Nominations are currently OPEN. Prizes will be award to the winner for each country.

Für Österreich sind derzeit zwei Dokumente gelistet. Eines davon fordert etwas mehr Licht in das, bei der ÖH-Wahl getestete, E-Voting-System zu bringen:

Austria

1. Source-code as well as certifications for the Austrian e-Voting system used in students elections.

Wie lange der Wettbewerb noch läuft, wird auf der Seite nicht verraten.

[via fefe]

Update (2009-07-14):
Wikileaks hat auf der Seite mittlerweile auch festgesetzt bis wann der Wettbewerb läuft: bis 01. August kann noch nominiert werden. Die Gewinner werden auf der HAR (Hacking at Random) bekanntgegeben (13. – 16. August).

2ter bluemoon mit holgi und fefe

so, nochmal fuer alle, die es entweder nicht mitbekommen haben oder noch nach einem mitschnitt suchen:
am vergangenen montag ging der zweite bluemoon zum realitaetsabgleich mit holgi und fefe on air:

Täglich prasseln Nachrichten auf uns ein. Die halten wir für die Realität. Tatsächlich sieht die Realität aber meist anders aus – die Nachrichten sind nur Interpretationen eines Reporters. Interpretiert man diese Daten anders, ergeben sich neue Einblicke in die Welt und mindestens eine erweiterte, wenn nicht eine ganz neue Realität. Holger Klein sucht mit Euch die Nachrichten hinter den Nachrichten. Zu Gast ist Fefe, Autor des vermutlich meistgelesenen deutschsprachigen Blogs

die sendung koennt ihr bis naechsten montag auf fritz.de nachhoeren und runterladen (direktlink .mp3).
etwas langfristiger werdet ihr hier (direktlink .ogg) einen mitschnitt finden (via fefe).

weitere links:
zum ersten bluemoon mit holgi und fefe