Monthly Archives: September 2008

links vom 30-09-2008

golem
Gericht: Tauschbörsennutzung hat immer gewerbliches Ausmaß
“Das Landgericht Oldenburg betrachtet bereits die Nutzung einer Tauschbörse als gewerbliches Handeln. Provider müssen nach der seit Anfang September 2008 geltenden Rechtslage Daten von Tauschbörsennutzern an Rechteinhaber herausgeben, sofern deren Handeln “gewerbliches Ausmaß” erreicht.”

heise
E-Voting in Brandenburg: Überforderte Wähler und Wahlvorstände
auch heise fasst nochmal die wahl in brandenburg zusammen. demnaechst duerften ja dann auch noch weitere berichte der wahlbeobachter eintrudeln.
Datenschützer fordern Ampelregelung beim Zugriff auf Geodaten
“fordert das unabhängige Landeszentrum für Datenschutz in Schleswig-Holstein (ULD) eine differenzierte Regelung für Geodaten, nach der die Daten ähnlich einer Ampel klassifiziert werden.”
Frischer Wind bei Open-Source-Geografen

taz
Geheimdienst rekrutiert im Netz – MI6 sucht Agenten bei Facebook
das nimmt diese romantische vorstellung, die man so (von hollywood mitbekommen) hat ;)

nerdcore
Die fünf beängstigendsten Horror-Filme
als kleine anregung fuer den naechsten bittorrentvideothek-streifzug :)

netzpolitik
Wir brauchen dringend ein zeitgemäßes Copyright?
“Wir brauchen dringend ein zeitgemäßes Copyright. Eine Gesellschaft, die mit Kunst so umgeht, wie es momentan der Fall ist, verliert sich, ökonomisch wie inhaltlich.”

fefe
Habt ihr mal die Foebud-Aufkleber gesehen
“Diese Toilette wird aus Hygienegründen videoüberwacht”? Nun, ich hielt das immer für einen Scherz,…”
die aufkleber gibts hier

Lacher des Tages aus Brüssel
“Die Deutsche Autolobby hat gewonnen, es gibt Aufschub für die Klimaschutz-Ziele”

glaserei
Heute im Webfernsehen: Großartiges
das blog von peter glaser ist einfach grossartig -> abonnieren! man findet fast taeglich perlen darin. heute u.a. das testbild musuem und 15 kurzfilme

elvis lebt

hahahahahaha…..

[direktlink googlevideo]

In einem Video des Sicherheitsspezialisten Jeroen van Beek (auch als vonJeek bekannt) ist zu sehen, wie der Pass-Scanner einen nachgemachten ePassport ausliest und die Daten des verstorbenen Elvis Aaron Presley nebst Foto auf dem Bildschirm anzeigt.
[alles lesen]

"Deutschland im Fahndungsfieber: Wenn tumbe Typen Terror machen"

es gibt mal wieder einen sehr hoerenswerten der tag, der sich der terrorhysterie in deutschland widmet:

Dauer: 51:40 min.
Autor: Redaktion Der Tag
Datum: 29.09.2008
Beschreibung: Die Gefahr kommt näher. Die Gefahr ist schon da. Die Gefahr ist eine Erfindung des BKA. Drei mögliche Interpretationen der jüngsten Fahndungsaufrufe und -erfolge in Sachen Terror.

direktlink zur mp3-datei (18mb)

frueher…

Es war einmal… So beginnen Märchen und fast erscheint die Zeit, in der weißes Pulver auf Parkplätzen einfach als Mehl angesehen wurden, wirklich wie eine Zeit aus dem Märchenbuch. In dieser Zeit wurde heutzutage verdächtiges Verhalten nicht als solches eingestuft, es lauerten nicht – und sei es nur in der Gedankenwelt – überall der Terrorismus, der Attentäter, der Tod. Fast kommt es einem nostalgisch vor, so wie die Geschichten des Opas von “früher”, wenn man sich erzählt, dass es eine Zeit gab, in der man tatsächlich einfach so sein Schminkzeug und sein Deo in den Koffer legte, ohne dass man sich um die Menge der Fläschchen bzw. des Inhaltes Gedanken machen mußte.

Es war eine Zeit, in der Leute, die im Sommer eine dicke Jacke trugen, als etwas spleenig angesehen wurden, aber nicht automatisch verdächtig waren. Als ein Turban exotisch war, jedoch nicht automatisch gefährlich. Und eine Zeit, in der man telefonierte oder mailte, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie sich diese Worte vielleicht, eventuell, möglicherweise in der Gedankenwelt eines anderen, der die Kommunikation abhört, anhören und zu welchen Folgen sie führen würden.
[weiterlesen]

links vom 29-09-2008

taz
Angriff auf offenes Internet – Gegen die “Netzverschmutzung”
“Die Kombination von Macht und Einfluss eines Providers wie AT&T mit der Unterhaltungsindustrie bedeutet, dass beide einen regelrechten Krieg führen werden, um bald jedes Datenbit filtern zu können, das die Nutzer durch das Internet schicken.”

datenschutz blog
Fragwürdiger Datenschutz bei der Piratenpartei
“Das ist Datenschutz pur und macht fassungslos, nicht nur weil hier eine Partei handelt, die sich Datenschutz und IT-Sicherheit auf die Fahnen schreibt, sondern auch weil ich (überflüssigerweise) zuletzt im April 2007 ausdrücklich darauf hingewiesen habe, dass meine Daten nun zu löschen bzw. zu sperren sind. Dass dies nicht erfolgt ist, ist offensichtlich.”

futurezone
SPG: VfGH unterbricht Beratung
“Es seien ergänzende interne Arbeiten an dem Fall notwendig, hieß es. Die Beratungen sollen zur kommenden Session Anfang Dezember wieder aufgenommen werden.”

fefe
So, liebe Freunde,
“es ist mal wieder an der Zeit für ein paar politische Aufrufe.”
Katholischer Pfarrer wegen 101 Straftaten vor Gericht
“Das wirklich erschreckende daran: keine einzige davon ist, dass er sich unsittlich den Ministranten genähert hat :-)”

games
f!xmbr
Baphomets Fluch 2.5

freiheit statt angst demo (11.10.2008) – warmup

diesem ganzen demo-zeugs stehe ich ja ziemlich zwiegespalten gegenueber. fuer-die-gute-sache auf die strasse gehen, ist schoen und gut, aber wirklich bewegen wird sich dadurch nichts. andererseits, wenn so eine demo eine gewisse groesse erreicht und laut ist (laut! nicht steine werfend, sachbeschaedigend oder gefaehrlich) laesst sich immerhin ein medienecho erzeugen, welches bestenfalls auch eine breite bevoelkerungsschicht erreicht. von diesem standpunkt aus, moechte auch schonmal vorab auf die demo hinweisen (anlass dazu war die heute erschiene mitteilung des ak-vorrat):

Zwei Wochen vor der großen Demonstration „Freiheit statt Angst – Stoppt den Überwachungswahn!“ in Berlin legt der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung Zahlen vor, denen zufolge der Deutsche Bundestag in den letzten 10 Jahren mindestens 21 mal die Kontrolle und Beobachtung der Menschen verschärft hat. Dagegen hat das Bundesverfassungsgericht mindestens 12 mal Überwachungsgesetze oder -maßnahmen als verfassungswidrig aufgehoben. Das aber hindert die Bundesregierung nicht daran, ihren Kurs unbeirrt fortzusetzen: Momentan stehen mindestens 18 weitere Verschärfungen der staatlichen Bürgerüberwachung auf der Agenda.
[weiterlesen]

es werden auch busse organisiert die aus ganz deutschland zur demo nach berlin fahren. naeheres dazu hier.
am 11. oktober wird aber nicht nur in berlin demonstriert, sondern es gibt auch zahlreiche (dezentrale) demos auf der ganzen welt die sich der grossen in berlin anschliessen. wie? wo? was? steht hier.
weitere infos gibts auf: freiheitstattangst.de

die demo wird aber auch wieder musikalisch unterstuetzt. so gibt es beispielsweise auch wieder neues material von “bundestag united”:
*Bundestag United: Überwachen und ausspioniern — Freiheit statt Angst @ Berlin 10/2008 (no reason in the house mix) (mp3, 5 MB, 4:41 Min.; im ogg-Format)
* Bundestag United: Überwachen und ausspioniern — Freiheit statt Angst @ Berlin 10/2008 (Wolfgangs Clubstuhl) (mp3, 4 MB, 3:53 Min.; im ogg-Format)
* Bundestag United: Überwachen und ausspioniern — Freiheit statt Angst @ Berlin 10/2008 (instrumental) (mp3, 4 MB, 4:20 Min.; im ogg-Format)
stehen unter dieser cc-lizenz

weitere gema-freie und gema-pflichtige musik in diesem zusammenhang ist hier gelistet.

q/talk 30.09.2008 in wien: Preisverleihung und Lesung "Am Ende der Leitung"

morgen ab 20h gibt’s den naechsten q/talk. dieses mal jedoch etwas anders als gewohnt:

die q/uintessenz lädt herzlich zum aktuellen q/talk mit Preisverleihung und Lesung vom Literaturwettbewerb “Am Ende der Leitung”

Moderation: Georg Markus Kainz
Projektvorstellung: Christian Pree

1. Platz und Lesung: Florian Bayer
2. Platz und Lesung: Reinhold Schrappeneder
3. Platz und Lesung: Uwe Protsch

Datum: 30. September 2008, 20.00 (Einlass ab 19.00)
Ort: Raum D / quartier21, QDK / Electric Avenue, MQ Wien
http://quartier21.mqw.at/uebersichtsplan/ ca. -> Nr. 55

1848 wurde die Bürgerrechts-Charta in der Frankfurter Paulskirche beschlossen, 1948 erschien George Orwells Dystopie “1984”.

2008 gibt der Verein q/uintessenz eine Science Fiction Anthologie zum Thema Bürgerrechte und Datenschutz heraus.

–> http://sf.quintessenz.at/

Orwell wollte damals vor den Gefahren einer umfassenden Überwachung in Händen eines totalitären Regimes warnen. Automatisierung der Überwachung und deren bedenkenloser Einsatz samt Vernetzung der Datenbanken mit allen persönlichen Informationen über uns hat Orwells kühnste Alpträume übertroffen und droht, uns in die Zeit Metternichs zurückzubringen.

George Orwells Warnung an die Gesellschaft ist ein wesentlicher Aspekt von Science Fiction. Durch bewusste Wahrnehmung eines Gefahrenpotenzials hat die Gesellschaft die Möglichkeit zu reagieren.

Eine ganze Reihe Szenarien, die sich mit möglichen Konsequenzen von Überwachung in der Zukunft beschäftigen finden sich in der Anthologie “Am Ende der Leitung”, die q/uintessenz, der Verein zur Wiederherstellung der Bürgerrechte im Informationszeitalter, am 30. September 2008 im Museumsquartier Wien erstmals der Öffentlichkeit vorstellt.
[weiterlesen]

das buch von dem weiter oben die rede ist, soll demnaechst erscheinen:

Das Buch wird nach der Buchpräsentation, also etwa Anfang Oktober, erhältlich sein, auch die Belegexemplare werden dann verschickt. Nähere Informationen zu Bezugsquellen etc. werden rechtzeitig hier zu finden sein.
[sf.quintessenz.at]

eintritt zur veranstaltung ist natuerlich wie immer frei!

update
den audiomitschnitt habe ich hier verlinkt

the great circle of life

circle_of_life

:)

[via suppencodec]

das hat ja nicht lange gedauert

bereits am tag nach der wahl schluepft wannabe-reichskanzler haider auch sogleich in die opferrolle, wegen der vermeindlich schlechten in presse im ausland. naja, eigentlich auch nichts neues von der seite…

aber mal abgesehen davon, haider kuendigt zugleich an, beim thema sicherheitspolitik “einige neue und schärfere Akzente [zu] setzen””. nicht das mich das sonderlich ueberraschen wuerde, aber insgesamt schwarnt mir wirklich boeses die naechsten 4 jahre in oesterreich.

und um den sack zu zu machen: eva braunsusanne winter kommt auch in den nationalrat.

file under: wenn auswandern wieder zu einer echten alternative wird.

frageboegen der wiener gemeindebauten

sicherlich alles nur ein bedauerlicher fehler ;)

vor kurzem wurde an 220.000 bewohnern der wiener gemeindebauten sog. anonyme frageboegen zugeschickt. diese sollten ermitteln wie man das wohnumfeld/die wohnsituation wahrnimmt. auf den frageboegen befand sich auch ein barcode, der laut wohnbau stadtrat michael ludwig, jedoch nur die zuordnung zu den verwaltungssprengeln dienen sollte. dumm nur, dass sich die quintessenz ein barcodelesegeraet organisiert hat und zu einem anderen ergebnis gekommen ist. die frageboegen sind nicht anonym, sondern enthalten eindeutig zuordenbare kundennummern. aber es geht noch weiter:

Michael Ludwig ist kein Unbekannter. Er war schon die treibende Kraft hinter der Videoüberwachung in mehreren Gemeindebauten in Wien. Daher weisen die Fragen auch eine besondere Schieflage auf: Es gibt keine Möglichkeit sich gegen Videoüberwachung auszusprechen, nur dafür oder neutral. Das Ergebnis der Auswertung ist daher gut vorhersagbar.

wien_gem_fragebogen_front wien_gem_fragebogen_back
klick fuer groessere darstellung

weitere links
wiener zeitung
kurier
die presse
der barcode (typ code-128)

links vom 28-09-2008

* masslos enttaeuscht
* erwartungsgemaesser ablauf
* erfreuliche richtung

und was sonst noch so passiert ist…

kfmw.blog
Staatliche Institutionen entdecken CC-Lizenzen
die landeszentrale fuer politische bildung hat ein video zu “arbeit2.0″ unter cc-lizenz ins netz gestellt

heise (open)
Rechnungshof kritisiert Bundesabhörzentrale
was gaebe es da auch nicht zu kritisieren
Bericht: Telekom spionierte möglicherweise auch E-Mails von Gewerkschaftern aus
die telekom ist das google deutschlands, oder?
Open-Source-Betriebssystem für Kinder
pah, frueher wurden die kinder noch an der kommandozeile grossgezogen und heute? da setzt man denen nur noch so’n flauschiges klicki-bunti zeug vor. aus denen kann ja nichts mehr werden… :)

futurezone
Deutsche Gemeinde will Google stoppen
Daten von Luftwaffenstützpunkt gestohlen

fefe
ein paar Details zur Bundesabhörzentrale
Prozessauftakt gegen die “militante Gruppe”.

f!xmbr
Lallus? Wtf?
identi.ca-klon bei f!xmbr

glaserei
Die neue Netzkolumne: Die Antwortgeber

wahlbeobachtung brandenburg – erste berichte

wenn man sich so die eindruecke der wahlbeobachter durchliest, kommt genau das zum vorschein, was ich mir auch erwartet hatte: verzoegerungen, technische unkenntnis, verwirrung/hilflosigkeit seitens der (v.a. aelteren) waehler, nicht-einhalten der sicherheitsbestimmungen. insgesamt also ein ziemlich trauriges bild, was wie gesagt, abzusehen war.

um dem auch hand und fuss zu verleihen ein paar zitate:

Kabelbindernummmern, plombenstempel und papiersiegel werden nicht geprüft. Checksumme ist unbekanntes konzept

Ausfall war bedienfehler, nach 25 min behoben

Wahlvorstand hilft beim “Stimme abgeben” drücken. Wählerin: “Und wie gebe ich die anderen 6 Kanidaten ein?”. Pech!

“Und wo soll ich jetzt druecken?”

Die Siegel an der Elektronikeinheit sind die alten Papierfetzchen, angebracht 2004. Es gibt kein PTB-Siegel.

Diff. zwischen Zahl abgehakter Wähler im Wählerverzeichnis und Zahl der Wähler laut Computer. “Dann machen wir ebend noch ein Kreuz im WVZ!”

ja so wird gewaehlt. erschreckend, oder? aber den internetausdruckern in der regierung ist nunmal eine wahl mit papier und stift nicht “modern” genug.

Der Wahlvorstand lauert nur darauf, daß es sechsmal piept, sonst ist irgendwas falsch. Daß man auch ungültig wählen oder freiwillig eine geringere Anzahl Stimmen abgeben kann, sorgt für Verwirrung. “Freischaltungsproblem” heißt das dann. Im Zweifel ist immer der Wähler schuld. Wenn der Wähler geht, bevor er die Stimmabgabetaste gedrückt hat, entsteht ein Dilemma.
[wahlbeobachtung.soup.io]

weitere links
huberts corner: ein weiterer kurzer bericht
twitter: wahlbeobachtung
wahlcomputer.ccc.de: als ausgangspunkt des ganzen
und ich hatte ja auch vorab schonmal auf das ganze hingewiesen: hier und hier
update
ein weiterer bericht befindet sich bei der piratenpartei brandenburg (danke an den kommentator)
update2
heise berichtet auch bereits darueber.

wahl08: jetzt ist es amtlich…

… laut dem vorlaeufigen endergebnis haben 29% der oesterreichischen waehler (11% fpoe / 18% bzoe) einen an der klatsche!

Krasse Scheiße. Wieso müssen die Leute immer die Nazis wählen, wenn sie mit den anderen unzufrieden sind? Können die nicht ein paar unverfängliche Spinner wählen, die dann wenigstens nichts kaputt machen?
[fefe]

ich kanns nicht verstehen und bin masslos enttaeuscht. den besten kommentar, zu der ganzen scheisse habe ich bisher auf twitter gefunden. kurz, praegnant und einfach:

My Austrian elections comment: Austria, you stink.
[johannes_mono]

was fuer ein scheisstag fuer oesterreich!

heute: wahltag

1 – kommunalwahl in brandenburg
(wo man sich auf die “richtigen” ergebnisse der wahlcomputer verlassen kann -> wahlbeobachter)

2 – landtagswahl in bayern
(wo die csu endlich mal ihre alleinherrschaft verlieren wird)

3- nationalratswahl in oesterreich
(wo es vorgezogene wahlen gibt, weil es die grosse koalition grandios verbockt hat)

updates, zumindest aber endergebnisse, seien sie auch vorlaeufig, werde ich dann am abend an dieser stelle nachtragen

update 17:20h
ich fass das gerade nicht, dass sich die oesterreicher immer noch von diesen billigen parolen und der rechten propaganda der fpoe und bzoe kaufen lassen.
(vorlaeufiges) ergebnis

update 17:40h
wie ich gerade sehe, gibts bei f!xmbr liveblogging zur bayernwahl. das koennte unterhaltsam werden ;)

update 18:10h
immerhin scheint es in bayern besser zu laufen. die csu hat “nur” 43% im moment. http://stat.tagesschau.de/wahlarchiv/by/flash/index.shtml

update 19:00h
ein paar erste kommentare zur nationalratswahl in oesterreich auf twitter:
quitzlipochtli “Das macht mich jetzt doch sehr traurig.”
ich “eh oesterreicher was solln der scheiss? http://wahl08.bmi.gv.at/ fpoe/bzoe waehlen ist die denkbar schlechteste alternative. unverstaendnis!”
i_BOT “ein dunkler tag für österreich. eine rechte mehrheit und das bzö vor den grünen. traurig… “
seppog “is getting some alkohol to stand 30% right wing parties in the austrian parlament “
hessi “Hallo Österreich, geht’s noch? Haider? Ich dachte nur die Italiener haben nichts gelernt.. :-( “
johannes_mono “My Austrian elections comment: Austria, you stink.”

update 19:10h
brandenburg, was ist eigentlich mit dir los?
“Und in Brandenburg haben sie bisher eine Wahlbeteiligung von 27%. Bei solchen Werten frage ich mich, wieso wir überhaupt Wahlbeobachter aussenden. Bei so einer lächerlichen Wahlbeteiligung kann von einer demokratischen Legitimierung der Volksvertreter eh keine Rede sein”
[via fefe]

dem schaeuble ist echt nichts mehr zu doof

am gestrigen samstag sind gleich zewi meldungen aufgeschlagen, die mal wieder sehr schoen das wirken des derzeitigen innenministers schaeuble unterstreichen. und ich komm nur noch zu dem schluss, dass dem typen mittlerweile echt nichts mehr zu doof ist und er aus seiner inkompetenz und seinem wahnsinn auch keinen grossartigen hehl mehr macht.

zum einen will er den islamisten den zugang zum internet erschweren. wie das geschehen soll, was aber auch herr schaeuble nicht. das wundert mich wenig!
[via heise]

zum anderen hat schaeuble die zahlen der bundesabhoerzentrale (zentrale abhoerzentrale fuer polizei und geheimdienste) manipuliert. die “parameter der wirtschaftlichkeitsbetrachtung” wurden immer wieder geaendert bis es schlussendlich mal irgendwie gepasst hat.
[via heise, ravenhorst]

das fass ist mehr als voll. schaeuble hat verbrechen begangen und gelogen (und augenscheinlich zieht sich das gerade weiterhin fort) und danach trotzdem noch das amt des innenministers erhalten. er hat seitdem nicht nur in weitaus ueberzogenem masse panik und terrorhysterie verbreitet, sondern auch massiv buerger- und freiheitsrechtlich einschraenkende gesetze forciert.

was ich damit sagen will: ich habe das gefuehl da sitzt ein wahnsinniger verbrecher, der in seinem amt quasi schalten und walten kann wie er will. frage: wie kann sowas in einem rechtsstaat, in einer demokratie moeglich sein? wie kann jemand, gerade mit der vergangenheit, ueberhaupt noch innenminister werden? so jemand wird doch nie wieder ein klares, relativ objektives urteil in puncto sicherheitsfragen liefern koennen.

auch wenn diese gedanken und fragen schon des oefteren gestellt wurden, dass musste jetzt einfach mal wieder raus.

achso: falls wer antworten hat, wuerde ich diese gerne erfahren.

/dev/radio 118: "Meinungsfreiheit"

heute widmet sich das /dev/radio einem aeusserst spannenden und wichtigen thema: “Meinungsfreiheit”:

im moment kein ankuendungstext vorhanden.

die sendung findet von 13-15h auf freefm (freies radio in ulm) statt. wer wie ich, freefm nicht empfangen kann, hoert sich den stream an oder wartet aber bis die folge ins archiv gewandert ist.

alles weitere (podcast, chat, telefon, alte sendungen, …) findet man auf den seiten von /dev/radio

creative commons music 68 //cantaloup – on a hill not far away

aer015 das netlabel aerotone ist vor kurzem, nach einer pause, wieder mit neuen releases am start. und die sind nicht schlecht. im gegenteil!

zur aer014 von “entertainment for the braindead” (die man sich genauso runterladen sollte) hatte ich noch nichts geschrieben, das hole ich aber nun gleichzeitig mit der aer015 von “cantaloup” nach. beide releases wuerde ich unter die schublade sonntagsmusik einordnen – der begriff ist natuerlich nur im allerbesten sinne zu verstehen. das ist mir als erstes in den sinn gekommen, bei den verspielt, melodioesen tracks.

Feel free to download and listen to his current album and spread the word about great post rock music, with catchy melodies, singing guitars, electronic beats and fine vocals of Eva Paul.

sonntagsmusik damit schon am samstag ;)

zuruecklehnen, entspannen und geniessen!
und wenn euch das gefaellt, vergesst nicht auch mal in die aer014 reinzuhoeren.

zum label: aerotone
zum release: cantaloup – on a hill not far away [aer015]
[direktdownload | .mp3/40min/90mb]

links vom 26-09-2008

ravenhorst
Renovierungen an schwedischer Lex Orwell
“Laut der Entwürfe und Verhandlungsergebnisse soll wie in den USA mit dem FISC (“Foreign Intelligence Surveillance Court”) Gericht nach dem FISA-Gesetz ein nationales Sondergericht eingerichtet werden statt einer behördeninternen Aufsichtsstelle.”

macnotes.de
Sparseimage Compactor – Größenreduzierung ohne Terminal
“So lassen sich die systemeigenen Ressourcen auch ohne den kleinen Umweg über das Terminal nutzen. Bei häufigem Einsatz oder großen Mengen an Dateien kann so zumindest einiges an Zeit gespart werden.”

oeh
ÖH: Studiengebühren für Unis endlich abgeschafft – FH-Studierende gehen leer aus
“ÖH erfreut über endgültiges Aus für Studiengebühren,
FH-Studierende werden mit Entschließungsantrag abgespeist”

futurezone
GB: Daten von 11.000 Lehrern weg
“Die Daten seien aber verschlüsselt, finanzielle Daten seien nicht gespeichert worden.”

tagesspiegel
Terrorverdächtige im Flugzeug festgenommen
damit wird sich ja wieder einiges an panikmache veranstalten lassen…

taz
Das Internet wird transparent – Enttarnt im Netz
“Durch “IP Traceback” sollen sämtliche Internet-Nutzer namentlich zurückverfolgbar werden. Der Vorschlag stammt ursprünglich von der chinesischen Regierung.”

fefe
An US-Flughäfen wird es NOCH unbequemer:
“Die Grenzer dürfen ohne Verdacht Dokumente der Reisenden beschlagnahmen, lesen kopieren.”

cc news
The Free Culture Game
ein flash-game halt…

software
aptgetupdate
Stainless – Multiprozessbrowser
for mac os x only

rockbox
Release Notes for Rockbox 3.0
version 3.0 der opensource firmware fuer mp3 player [via]

synium
CleanApp 3 Preview
“Deinstallation, Archivieren, Backup-Erstellung und Analyse… CleanApp findet, sichert und entfernt Programme mitsamt zugehöriger Dateien auf Ihrem Mac.”

wahlbeobachtung brandenburg – update

vor ein paar tagen hab ich ja schonmal kurz auf die kommende wahlbeobachtungs-aktion zur den kommunalwahlen in brandenburg hingewiesen. heute gibt’s ein kurzes update dazu.

getreu dem motto wahlbeobachtung2.0, kann man die aktuellen entwicklungen nun auch ueber soup.io und twitter verfolgen:

wahlbeobachtung auf twitter
wahlbeobachtung bei soup.io
alles weitere auf der kampagnenseite

wahlcomputer
bild: wahlcomputer.ccc.de

uk: sicherheitsgewinn durch "speed cameras"

die ueberschrift stimmt natuerlich nicht ;)
die dailymail hat zu dem durchschlagenden mehr an sicherheit, durch “speed cameras”, auf den strassen ein paar interessante zahlen:

Only 3 per cent of car accidents are caused by speeding drivers, Government figures have revealed.

Yet there are nearly 7,000 speed cameras across the country which are unable to detect ‘careless or reckless’ drivers who cause three times as many accidents
[...]
Andrew Howard, the AA’s road safety head, added: ‘These figures show that human errors – and the human wish to find a shortcut – contribute to the vast majority of accidents. Some drivers make genuine mistakes and some deliberately take risks.

‘But new rules telling us how to behave aren’t the only answer and efforts must be made to protect us from these errors, through safer road design and safer vehicles.’.

huch, nur 3 prozent aller unfaelle sind auf zu schnelles fahren zurueck zu fuehren. aber das heisst doch, dass die verkehrskameras so gut wie wirkungslos sind… wer haette das gedacht? ;)

[via fefe]