Daily Archives: 2008-05-05

leopard – erste probleme (geloest)

ich habe mich jetzt die letzten zwei tagen etwas ausfuehrlicher mit leopard beschaeftigt und bin damit natuerlich auch auf ein paar probleme gestossen, die teilweise aber auch schon wieder geloest sind. das ganze soll hier auch ein bisschen dokumentiert werden.

eine sache die mich einige nerven gekostet hat war itunes.
und zwar hatte ich meine itunes bibliothek und datenbank auf der internen festplatte meines windows notebook und die ganze musik und cover auf einer externen festplatte, wo es auch weiterhin ist. folgende vorgehensweise hat mich ziemlich ans ziel gebracht: itunes bibliothek und datenbank vom windows-rechner rueberschieben auf den mac in den standard itunes ordner (ggf. vorhandene dateien ersetzen). bei der .itl-datei entfernt man das .itl. die .xml datei durch doppelklick oeffnen und den pfad mit suchen & ersetzen aendern.
bei mir sah das ungefaehr so aus: zu jedem musikstueck gibt es eine pfadangabe zb: file://localhost/externe festplatte (zb: K:/)/Musik usw. unter mac wird die externe festplatte aber anders benannt, was bedeutet, dass man die bezeichnung fuer externe festplatte aendern muss (laesst sich mit dem festplattendienstprogramm rausfinden, bei mir wars Volumes/Untitled/). dann speichert man das ganze als .xml datei ab (datei ersetzen) und sperrt diese erstmal (->datei informationen).
danach startet man itunes und geht in einstellungen -> erweitert und entfernt das haekchen bei “beim hinzufuegen zur mediathek dateien in den itunes musik ordner kopieren”. ok. danach geht’s auf ablage -> importieren und wir waehlen die eben geaenderte .xml datei aus und warten eine weile. sollte dann alles laufen (auch nach einem itunes neustart kann man die .xml datei wieder entsperren)
damit waers erstmal erledigt. das geht wahrscheinlich noch einfacher, aber ich habe da irgendwie bis ich das so hatte erstmal umstaendlichst hin und her probiert. ausserdem gibt es immer noch probleme mit den intelligenten wiedergablisten.

sollte es noch andere probleme geben (doppelte eintraege/tote eintraege…) kann ich dougs applescripts for itunes empfehlen, der fuer einige kleinere probleme und spielereien loesungen anbietet.

das zweite problem, das aber im vergleich im handumdrehen geloest war, ist mein mp3 player. und zwar ein samsung yp-u3j ab (4gb). das ding wird erstmal nicht unter mac os x erkannt. hab ein bisschen rumgesucht und bin ziemlich schnell in einem italienischen forum gelandet, wo ich natuerlich fast gar nichts verstanden habe. aber ich habe einen link gesichtet der mich ans ziel gefuehrt hat.
es gibt das xnjb-projekt, dass neuere mp3 player und mtp-player zum kommunizieren mit mac os bringt. es bietet zwar nicht die volle funktionalitaet, aber zum dateien anzeigen, loeschen, kopieren reichts und das ist erstmal das wichtigste.
in der devicelist hier und hier sieht man die unterstuetzten player. ist dies der fall laedt man einfach das disk image, installiert es und man kann schon starten (mp3 player anstecken und auf verbinden klicken).

womit ich mich noch nicht eingehender beschaeftigt habe (und was ich wahrscheinlich auch nicht weiter brauchen werde) ist der lese- und schreibzugriff auf ntfs unter mac os x. dafuer gibt es aber auch tools. interessierte sollte sich dafuer ntfs-3g und macfuse anschauen.

ansonsten laueft eigentlich alles soweit. externe festplatten wurden erkannt, internet funktioniert mails, kontakte, feeds usw. wurden vollstaendig importiert. was jetzt noch ansteht ist ein kleiner fruehjahrsputz auf allen fesplatten ;) und ein anschliessendes frisches vollbackup aller daten. dann haette ich glaube ich alles soweit und ich kann wieder normal weitermachen.
und beim naechsten kompletten systemumzug weiss ich was auf mich zukommt und ich kann schon etwas vorplanen und hoffen, dass alles ein wenig schneller und gekonnter vonstatten geht!